So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Nch einer H ft-OP mit gutem Erfolg habe ich starke Schmerzen

Kundenfrage

Nch einer Hüft-OP mit gutem Erfolg habe ich starke Schmerzen im Oberschenkel (Vorderseite) dieses Beines und teilweise auch in der OP Narbe. Ich kann nur mit 2 Krücken laufen. Im Liegezustand (Schlafen) und teilseie auch beim Sitzen habe ich keinerlei Schmerzen. Mit meinen 81 Jahren komme ich gut zurecht und machte viel Sport und seit 10 jahren auch viel Gymnastik (u.a.Wassergymnastik).
Seit Jahren habe ich leichte Rückenbeschwerden ohne große Behinderung.
Dei Orhopäde hat den Verdacht auf Spinalkanalstenose. Was ist das? Ist die OP schwierig?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

Ich möchte versuchen, ihnen eine zufriedenstellende Antwort zu geben, leider kann ich sie nicht untersuchen, daher sind meine Antwort und Tipps eher allgemein. Durch Nachfragen oder weitere Hinweise und Informationen können sie meine Antwort konkretisieren.

Ihre Frage zielt auf die Spinalkanalstenose, die durchaus für ihre geschilderten Beschwerden in Frage kommt.
Dies ist eine Verengung des Wirbelsäulenkanals in dem das Rückenmark verläuft. Ist dieser Kanal verengt, meist in den unteren Abschnitten, dann kommt es zu einem Druck auf das Rückenmark, was sehr schmerzhaft sein kann, aber auch Kribbeln in den Beinen bis hin zu Bewegungsstörungen führen kann.

Durch ein MRT kann das Vorliegen einer Verengung gefunden werden. Eine Operation ist abhängig vom Schweregrad der Einengung, aber auch ihre eigene körperliche Konstitution ist entscheidend ob und wie lange die OP erfolgt. Wenn alles gut geht kann die OP in einer halben Stunde durchgeführt werden. Anschliessend ist eine Ruhepause und langsamer Beginn und Steigerung der Krankengymnastik wichtig.

Wenn sie noch Fragen haben, antworte ich ihnen gern.

Mit freundlichen Grüssen und alles Gute

Dr. K. Hamann