So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drA8.
drA8
drA8,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 150
51698014
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
drA8 ist jetzt online.

Mein Name ist Margarete Hilger, geb.am 18.12.38 , seit mehren

Kundenfrage

Mein Name ist Margarete Hilger, geb.am 18.12.38 ,
seit mehren Jahren leide ich unter folgenden Krankheiten.
starke Rückgrad Verkrümmung-fortgeschrittene Osteoporose-Spinalkanal Syndrom.
Habe schon viele Ärzte konsultiert. Z.z. befinde ich wiederholt in einer ambulanten Reha-masnahme ( Muskel Aufbau Training ).
Die Schmerzen werden aber unerträglicher .
, Schmerzmittel wie Novalgin etc. helfen nicht.
Wie können Sie mir helfen .
Im voraus besten Dank.
M.Hilger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  drA8 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo Frau Hilger,
bei so starken Beschwerden sollten sie sich beim Fachmann, einem Schmerztherapeuten zur optimalen Einstellung vorstellen.
Ohne die aktuellen Befunde ist eine Ferndiagnose schwierig.
Prinzipiell helfen aber unterstützend gut manuelle Therapie, Triggerpunkttherapie, TENS Gerät, Kinergetics nach Philipp Rafferty, Akupunktur, Injektion von Medikamenten einerseits zur Muskelentkrampfung als auch zur Linderung der Nervenschmerzen. Bei letzteren hilft ggf Bryonia D12 Globuli. K-Taping als Muskel oder Nervenanlage vom zertifizierten Therapeuten lindert und stabilisiert zugleich.
Alles Gute!
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Frau Dr. Blom,

alle die von Ihnen gemachten Vorschläge habe ich bereits erhalten.

Das Medikament Bryonia D12 Globuli ist mir aber bislang nicht bekannt.

Handelt es sich hierbei um ein Schmerzmittel?

Experte:  drA8 hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bryonia ist ein homöopathisches Präparat mit besonderem Bezug zu starken Nervenschmerzen.
Sie sagen, die Vorschläge hätten Sie schon erhalten. Was haben Sie ausprobiert? Was ist mit zB Hypnotherapie.
Bitte nicht resignieren, sondern eine adäquate Behandlung machen.
Und bitte suchen Sie einen guten SChmerztherapeuten auf.
Alles alles Gute für Sie!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie