So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Ich bin 76 Jahre alt und leide nach vier Wirbels ulenoperationen

Kundenfrage

Ich bin 76 Jahre alt und leide nach vier Wirbelsäulenoperationen (zuletzt Versteifung L4-L5 in 01/09) unter ständig gestiegenen (Ischias-?)Schmerzen von den Unterschenkeln hinauf bis zur unteren Rückenhälfte. Ich kann zeitweise vor Schmerzen kaum noch gehen. Von einer weiteren Wirbelsäulenoperation wird mir ärztlicherseits wegen der vorhandenen Operationsnarben dringend abgeraten. Alle traditionellen und herkömmlichen Behandlungs-methoden haben versagt. Was könnte mir da noch helfen? Würde eine Durchtrennung des Ischiasnervs möglich sein und helfen? Welche Nebenwirkungen könnte das haben?
Herzlichen Dank für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
wenn wirklich keine Op mehr möglich ist, dann hilft nur noch eine adäquate Schmerztherapie. Die Ischiadikusverletzung würde zu Lähmungen des betroffen Beines mit deutlichen Gangstörungen führen.

Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !
Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Information ist keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis: Die Diagnose und Therapie stellt der behandelnde Arzt. Eine Haftung für diese Information wird nicht übernommen!
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient, haben Sie noch eine Frage? Sie habe meine Antwort nicht akzeptiert.