So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2059
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Hallo.. habe Wirbelk rpergleiten L5S1-muss operirt werden,kann

Kundenfrage

Hallo.. habe Wirbelkörpergleiten L5S1-muss operiert werden,kann ich post OP wieder als Krankenschwester arbeiten? was sind spätere Folgen ausser starke Schmerzen wenn ich mich nicht operieren lasse?? danke XXXXX XXXXX:-)
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Abend,
gerne beantworte ich Ihre Fragen als Orthopäde:


Beim Wirbelkörpergleiten (Spondylolisthese) kommt es auf den Grad der Ausprägung an und auf die voraussichtliche Prognose. Bei einem starken Hohlkreuz ist ein Abgleiten wahrscheinlicher als bei einer Steilstellung der WS.

Wieviel cm ist der 5.LW denn bereits nach vorne gerutscht? Es gibt viele Patienten, bei denen der WK einen cm nach vorne geglitten ist, ohne daß operiert werden muß und ohne daß die Patienten wesentliche Schmerzen haben.

Wenn bei Ihnen die Situation schwerwiegender ist, kann es schon sein, dass es besser ist, wenn Sie sich operieren lassen. Wenn die Gefahr besteht, dass der 5.LW weiter abgleitet kann es nicht nur zu unerträglichen Schmerzen kommen, sondern auch zu Gefühlsstörungen der Beine und sogar zu einer Lähmung, schlimmstenfalls zu einer Querschnittslähmung.

Durch die OP werden der 5.LWK und mindestens das Kreuzbein miteinander durch ein spezielles Instrumentarium verschraubt, der 5.LWK wird damit wieder etwas zurückgezogen. Damit sollte der Druck von den Nervenwurzeln entfernt worden sein und die Schmerzen mindestens wesentlich reduziert worden sein. Durch die Blockierung kommt es leider oft zu einer Mehrbelastung der darüberliegenden Bandscheibe(n) im Laufe der Jahre und möglicherweise zu Re-OPs oder weiteren Verblockungen oder Bandscheibenoperationen.

Sie sollten also nach der OP auf Dauer auch nicht mehr schwer heben müssen. Als Krankenschwester können Sie weiter arbeiten, aber nur unter dem Umstand, nicht mehr schwer heben zu müssen. Meistens ergeben sich im Krankenhaus derartige Möglichkeiten, z.B. mehr in der Verwaltung, Stationsdienst, Anmeldung u.s.w. zu arbeiten ohne dass die Wirbelsäule schwer belastet werden muss.

Ich hoffe, Ihre Frage zur Zufriedenheit beantwortet zu haben. Gerne beantworte ich weitere offene Fragen. Ansonsten würde ich mich über eine "Akzeptierung" freuen.
Ich wünsche Ihnen gute Besserung.
------------------
Rechtlicher Hinweis: diese Antwort kann nicht die Konsultation beim Orthopäden am Ort ersetzen!


Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

habe 40%Schwerbehinderung-kann ich Verschlimmerungsantrag vor OP stellen

 

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Akzeptierung.
Einen Verschlimmerungsantrag können Sie stellen, es ist jedoch fraglich, ob dem stattgegeben wird, da ja durch die OP eine Besserung der Beschwerden erzielt werden soll und somit üblicherweise für mindestens ein halbes Jahr eine "Heilungsbewährung" abgewartet wird.
Alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie