So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

habe seit einigen Wochen schmerzen im stei bereich

Kundenfrage

habe seit einigen Wochen schmerzen im steiß bereich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, kam es plötzlich oder nach einem Sturz, sind sie männlich oder weiblich? Haben sie bei Bewegung Schmerzen oder vor allem in der Nacht?

Gern antworte ich ihnen ausführlicher

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich bin Männlich

Es kam nicht durch einen Sturz es fing plötzlich an (vor ca. 2 monaten)mein artzt konnte nichts festellen( auch bei röngen aufnahmen im Krankenhaus ) und die verschriebenen Tabletten Ibuflam 600mg helfen auch nicht wirklich , ich kann auch nicht genau sagen wo der schmerz herkommt ich kann nur sagen dass es im Steiß bereich ist und beim sitzen und aufstehen extrem schmerzt
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wird es nachts schlimmer?

Lassen sie sich bitte von einem Rheumatologen untersuchen, möglicherweise liegt bei ihnen der sogenannte Morbus Bechterew vor, das ist eine Entzüdnung des Gelenkes zwischen Darmbein/Sitzbein und Sakralbein.
Meist sind Männer betroffen, es kommt allmählich und macht sich plötzlich bemerkbar, oft auch in der Nacht.

Durch Laboruntersuchungen und Bildgebung kann ihnen der Rheumatologe die entsprechende Therapie für sie verordnen.

Bitte machen sie rasch einen Termin, da oft sehr lange Wartezeiten beim Rheumatologen bestehen.

Alles Gute

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Rechtliche Hinweise:
Das Expertenteam von JustAnswer Teledoktor gibt nach bestem Wissen auf der Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse Antwort. Fehler oder unvollständige Angaben können nicht ausgeschlossen werden.
Schriftliche Informationen und Texte geben grundlegende Informationen zu Ursachen, Beschwerdebild sowie Untersuchungs- und Behandlungsverfahren bei verschiedenen Erkrankungen. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Unsere Informationen sind keine Aufforderung zur Selbstbehandlung und sollen auf keinen Fall einen Arztbesuch ersetzen. Eine Diagnose oder konkrete Therapieempfehlung kann nur ein behandelnder Arzt stellen.
Beachten Sie bitte, dass sich das auch auf eventuell genannte Arzneimittel bezieht. Darunter sind möglicherweise auch solche, deren Nutzen und Wirkung noch nicht zweifelsfrei nachgewiesen ist, und die daher von Rechts wegen nicht im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung enthalten sind. Nur durch ihre Erwähnung ergibt sich kein Anspruch auf Kostenerstattung.
Bitte haben Sie auch hierfür Verständnis: Eine Empfehlung für eine/n Ärztin/Arzt oder ein Krankenhaus dürfen wir nicht aussprechen. Unsere Daten hierzu werden ständig aktualisiert und ergänzt. Dennoch können wir Fehler oder unvollständige Angaben nicht ausschließen. Das medizinische Team übernimmt keine Haftung für mögliche Schäden oder Nachteile, die sich aus der Umsetzung unserer Hinweise ergeben.
Ihre Gesundexperten von JustAnswer
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sie haben meine Antwort gelesen. Wie soll es jetzt weitergehen? Haben sie noch Fragen, ich antworte ihnen sehr gern ausführlicher.

Ansonsten bitte ich sie, meine Antwort durch "Akzeptieren" zu honorieren.

Mit freundlichen Grüßen,

Dr. K. Hamann