So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Ich bin 57 Jahre alt und habe seit 8 Jahren schwere Gonarthrose

Kundenfrage

Ich bin 57 Jahre alt und habe seit 8 Jahren schwere Gonarthrose im re. Knie. Es wurde damals eine Osteotomie gemacht, die aber sehr schmerzhaft war und nicht viel gebracht hat. Nun sind die Schmerzen unerträglich und das Laufen geht auch sehr schlecht. Bei der Reha (in Bad Kissingen vor einer Woche wegen Schulter-OP aufgrund von Sturz bei Glatteis im Februar) wurde mir die Endoprothese empfohlen. Nun aber empfieh mirl mein Orthopäde ganz überraschend (sonst war er eigentlich auch immer der gleichen Meinung) eine Kur mit 4 Ostenilspritzen zu machen bzw. zu probieren und erst wenn das nichts bringt, operieren zu lassen.
Wäre das der richtige Weg oder kann ich auf diese Kur verzichten, wenn man das Ausmass der Arthrose und die hohen Kosten bedenkt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, gerne beantworte ich Ihre Frage als Orthopäde.
Ich habe in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit der Inj. von Ostenil gemacht. Es sollte in der Regel 1 Inj./Woche von 5 ml gespritzt werden, insgesamt 5 mal, unter sterilen Kautelen!

Das hilft aber nur, sofern noch regenerierbarer Knorpel vorhanden ist. Wenn einmal der Gelenkknorpel soweit abgenutzt ist, dass Knochen auf Knochen reibt und im Röntgenbild kein Gelenkspalt mehr vorhanden ist, dann hilft wirklich nur noch eine Endoprothese!

Es kommt also auf den Grad der Arthrose an!

Gerne helfe ich weiter bei noch bestehenden Fragen.
Wenn die Antwort eine Hilfe war, nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren!


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo!
Nun steht aber in der Broschüre über Ostenil, dass das Lösungen sind, die Hyaluronsäure enthalten. Sie wird zur Aufbesserung der Gelenkschmiere in den Gelenkraum injiziert.
Dort unterstützt sie den Körper dabei, die normale Balance zwischen Abbau und Neubildung von Hyaluronsäure wiederherzustellen. Also es steht nichts über vorhandenen oder nicht vorhandenen Knorpel bzw. Grad der Arthrose.

Es grüßt Sie freundlich
Gebauer
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Natürlich ist auch ein gewisseer Schmiereffekt vorhanden, aber das reicht bei nicht vorhandenem Knorpel nicht mehr aus. Man sollte also nach dem Röntgenbild gehen und sehen, ob noch ein Gelenkspalt vorhanden ist, oder ob Knochen auf Knochen reibt. Wenn die Arhtrose zu weit fortgeschritten ist, kann man sich die Behandlung mit Ostenil schenken.
Dann hilft das Ostenil nicht oder nur wenige Tage.

Gute Besserung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen!
Die Uhrzeit 19:09 stimmt zwar nicht ganz (es ist 1:30), aber es ist schon toll um diese Zeit noch eine Antwort zu bekommen!
Leider konnte die Frage nicht zu meiner Zufriedenheit beantwortet werden, denn es ist noch dieses "wenn..", das erst geprüft werden muss (röntgen lassen). Bin etwas verwirrt, denn demnächst soll ich wegen Termine für die Spritzen in der Praxis anrufen und nun soll ich aber erstmal zum Röntgen....
Ich glaube ich muss den Arzt wechseln und der nächste ist 30 km entfernt...
Trotzdem herzlichen Dank für alles und auch für Sie alles Gute!

Mit den freundlichsten Grüßen

K. Gebauer
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Die Zeitzone können Sie im Profil einstellen. Hier war es 0:09 Uhr.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag!

Leider bin ich mit der Antwort des Experten nicht zufrieden, weil ich eigentlich das Gegenteil erwartet habe. Und zwar wurde "Ostenil" von meinem Ortopäden hoch gelobt und durch diese Spritzenkur, einmal im Jahr angewendet, sollte das Einsetzen der Endoprothese verschoben werden bis ich dann 60 Jahre alt bin, also erst in zwei Jahren.
Das werde ich auch tun, weil die Schmerzen z.Z. unerträglich sind und ich keine andere Wahl habe (bin berufstätig und muss mein Haus und Tiere versorgen) undalles andere hat bisher nicht angeschlagen.
Da mir dabei auch erhebliche Kosten entstehen werden, bitte ich hiermit um Rückerstattung der Gebühr in Höhe von 32,00 €.
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Bemühungen und mit den freundlichsten Grüßen verbleibe ich

Gebauer, K.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Letztendende kann nur der behandelnde Orthopäde entscheiden, ob sich die Ostenil-Kur lohnt oder nicht, da ich weder das Ausmaß Ihrer Gonarthrose kenne noch die Röntgenbilder. Gute Besserung.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
Sie können sich die Frage selbst beantworten!
Lassen Sie eine Röntgenaufnahme des Kniegelenkes im Stehen anfertigen.
Sehen Sie noch einen Gelenkspalt oder zumindest 1/3 von der Gegenseite, wenn nur eine Seite betroffen ist (meistens innen), dann kann in der Tat eine Hyaluronsäureinfiltration durchgeführt werden.
Ist dies nicht der Fall und der gelenkspalt ist nahezu aufgehoben, dann findet sich auch kein Gelenkknorpel im Knie und somit hat die knorpelschützende Wirkung der Hy. auch keinen Sinn mehr. Die Wirkung dieser "Spritzenkur" kann niemand vorhersehen. Ja es gibt Patienten, für einige Jahre immer wieder kommen, aber es gibt auch Pat, bei denen es nicht half. Daher Rö-Bild wie oben beschrieben durchführen und dann wissen Sie selbst, ob es noch Sinn hat

Alles Gute



Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !
Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Info ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung: Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
Orthopäde_Ddorf und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.