So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Hallo, habe seit 10 Jahren Schmerzen am Mittelfu knochen in

Kundenfrage

Hallo, habe seit 10 Jahren Schmerzen am Mittelfußknochen in beiden Füßen. Nun wurde vom Orthopäden als Diagnose ein Morton Neurom festgestellt. Spritzen in die Füße haben nicht geholfen. Ich habe im Internet nun von einer minimal invasiven Operationsmethode gelesen: Dekompression des Nerves. Welche klinik macht solche Eingriffe?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
die Entfernung eines Morton Neurinoms ist per se schon kein grosser Eingriff. Der Schnitt an der Fußsohle keine 2 cm lang.
Die Diagnose muss jedoch durch die körperliche Untersuchung, der Anamnese und ggf durch ein MRT gesichert sein. Dekompression ist Unsinn. Das "Nervengeschwulst" muss entfernt werden

Dan kann die Überweisung in die Fußchirurgie gute Dienste bringen.

Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !
Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Info ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gibt es Risiken, wenn man den Nerv entfernt? Ich habe gelesen, dass es zu sogenannten Phantomschmerzen kommen kann. Dann hätte man die gleichen Beschwerden wie vorher.Wie siehr es aus mit der Zeit nach der Operation, muss man stationär aufgenommen werden? Benötigt man nachher Krücken? Ich müsste j dann beide Füße operieren lassen.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nun,
eigentlich habe ich dabei noch nie welche gesehen. Aber es können Taubheitsempfundungen an den betroffenen Zehen verbleiben. Phan. treten eher bei Amputationen auf.
Nein ambulanter Eingriff und keine Krücken. Und def. nicht beide Füsse auf einmal operieren lassen. Denn wenn sich ein Fuß infiziert haben Sie immer noch den anderen.


Sind noch Fragen offen, dann sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber oder lassen es mich wissen. VG und gute Besserung !
Wenn diese info hilfreich war, dann bitte mit " akzeptieren" entlohnen. Diese allgemein Info ersetzt jedoch nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie