So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2117
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Bin 57 Jahre alt, L uferin, niemals Schmerzen in den Knien

Kundenfrage

Bin 57 Jahre alt, Läuferin, niemals Schmerzen in den Knien und erlitt 6/2009 eine Kreuzbandruptur, Kreuzbandplastik 10/2009, nach ca. 6 Monaten Reruptur, mit fortgesschrittener Gonarthrose, insbes. im medialen Kompartiment eine Knorpelglatze. Stand vor der Entscheidung eine Endoprothese einsetzen zu lassen oder neue Kreuzbandplastik. Habe mich im Mai 2011 für erneute Plastik entaschieden. Nun plagt mich mein Gewissen ob es die richtige Enscheidung war. Kann ich wirklich meine Muskulatur soweit wieder aufbauen dass ich schmerzfrei gehen umd wandern kann? Wann könnte schlimmsten Falles eine Endoprothese eingesetzt werden und wie lange halten diese Endprothesen? Karin
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
gerne beantworte ich Ihre Fragen als Orthopäde mit langjähriger Erfahrung als niedergelassener Arzt, in der Chirurgie und in der Rehabilitation.
Ich bin sicher, dass Sie die richtige Entscheidung getroffen haben, wenn die Arthrose noch nicht zu weit fortgeschritten ist. Ob Sie wieder schmerzfrei werden, hängt weniger von der Muskulatur ab, als vielmehr von der Qualität des (noch vorhandenen) Knorpels. Wenn kein Knorpel mehr vorhanden ist und Knochen auf Knochen reibt, können Sie auch keine Schmerzfreiheit mehr erwarten.

Wenn der Knorpel jedoch nur "Schlaglöcher" aufweist, kann evtl. eine Pridie-Bohrung helfen oder eine Knorpel-Transplantation.

Die Möglichkeit einer Knie-TEP haben Sie sich dadurch immer noch offen gehalten. Eine Knie-TEP hält ca. 10 bis 15 Jahre, kann dann ausgetauscht werden. Mit einer Knie-TEP noch Sport, insbesondere Jogging zu betreiben, würde ich aber nicht empfehlen. (Gefahr der Lockerung ist erhöht). Außerdem gibt es bei ca. 2% Infektion sowie andere Komplikationen (Thrombose, Embolie, Bewegungseinschränkung u.s.w.). Jedenfalls haben Sie mit der Entscheidung den Zeitpunkt einer Knie-TEP erst einmal hinausgeschoben.

Ich hoffe, Ihre Frage zur Zufriedenheit beantwortet zu haben.
Wenn dies so ist, würde ich mich über eine "Akzeptierung" freuen.
Gerne helfe ich weiter, wenn noch offene Fragen bestehen.
-----------------
Diese Antwort ersetzt nicht die Konsultation beim Orthopäden vor Ort.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Fragen? Wenn nicht, würde ich mich über eine Akzeptierung freuen. Bitte nicht vergessen "Akzeptierung" anzuklicken und damit zu honorieren.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie