So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2075
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Ich leide an einer sog. Girdlestone-H fte. Mir wurde ein Teil

Kundenfrage

Ich leide an einer sog. Girdlestone-Hüfte. Mir wurde ein Teil der Hüfte entfernt; seitdem sitze ich im Rollstuhl. Die Ärzte sagen, solange noch eine Infektion besteht, kann eine Hüftprothese nicht eingesetzt werden. Meine Fragen: besteht die Hoffnung, dass die Entzündung irgend wann einmal zurückgeht und ich wieder laufen kann?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,

gerne helfe ich Ihnen als Orthopäde weiter.

Um aber eine seriöse Antwort geben zu können, sind aber weitere Informationen nötig:

Welche Operation wurde bei Ihnen vorgenommen?

Haten Sie z.B. vorher bereits ein künstliches Hüftgelenk, das wegen einer Entzündung entfernt werden musste oder hatten Sie noch kein künstl. Hüftgelenk?

Wenn Sie kein künstl. Hüftgelenk gehabt haben, welche Art von Infektion haben Sie: welche Bakterien, doch nicht etwa Tuberkulose? Auch das gibt es!

Das normale Vorgehen nach Entfernung einer infizierten Hüft-TEP ist folgendermaßen:
Nach Entfernung der Hüft-TEP Spülung mit 2 Schläuchen mit Antibiotikalösung nach Resistenzbestimmung der Bakterien und weitere Kontrollen bzw. Abstriche auf Wirksamkeit des Antibiotikums. Evtl. Wechsel des Antibiotikums. Nach frühestens 3 Monaten kann bei sterilen Verhältnissen nochmals versucht werden, eine neue Hüfte zu implantieren.

Sie brauchen auch jetzt nicht im Rollstuhl sitzen, sondern sollten mit Hilfe von 2 Unterarmgehstützen gehen können.

Gerne helfe ich weiter bei noch bestehenden offenen Fragen.
Wenn die Antwort eine Hilfe war, würde ich mich über eine "Akzeptierung" freuen. Damit würden Sie meine Bemühung honorieren.
-----------------
Die Antwort ersetzt nicht die Konsultation bei einem Facharzt vor Ort.



Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hallo,

es wurden jeweils Spülungen vorgenommen; ein künstliches Hüftgelenk habe ich bisher nicht.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Könnten Sie noch die andere Fragen beantworten:

Welche Art der Infektion hatten Sie, mit welchen Bakterien? MRSA ? Tbc ?

Wurden Resistenzbestimmungen gemacht?

Welche Antibiotika bekommen Sie?

Wenn Sie die Fragen beantworten, kann ich Ihnen weiterhelfen.

Bitte nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren.
Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke für die Akzeptierung.
Sie können weiter Fragen zum Thema stellen ohne jeweils mit "Akzeptieren" honorieren zu müssen.
Haben Sie noch Fragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Bei mir liegt ein Enterococcen-Befll vor, ich bekomme Rif 300mg.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
zum Glück haben Sie keine MRSA - Bakterien. So denke ich, dass mit der Spülung und der richtigen Antibiotikabehandlung die Infektion erfolgreich behandelt werden kann. Wenn nach 3 Monaten die Abstriche keimfrei wären, könne versucht werden eine Hüft-TEP zu implantieren.

Ich wünsche Ihnen dazu viel Glück und Erfolg.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie