So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. K. Hamann.
Dr. K. Hamann
Dr. K. Hamann, Ärztin
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 6667
Erfahrung:  Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
60343779
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Dr. K. Hamann ist jetzt online.

Ich bin 69 Jahre alt und leide offtmal an einem Gicht Anall.

Kundenfrage

Ich bin 69 Jahre alt und leide offtmal an einem Gicht Anall. Bin nicht übergewichtig und sehr sportlich.
Nach mehrmaligem Arztbesuch(bei akutem Anfall) stellte sich heraus, dass meine Blut und Harnuntersuchung keine schlechte Werte aufweist.
Letztes viertel Jahr bekomme ich aber sehr offt ein Anfall der aber nicht an einer Stelle bleibt, sondern v Gr.Zee ins Knie,Ellbogen,Schulter und Handgelenk wandert.
Dabei muß ich bemerken, dass ich kein Alkohol trinke,nicht rauche und mich nach der Vorlage für die Gichtkrankheit ernehre.
Da mein Hausarzt nicht direkt an Gicht bei mir denkt, empfiehl er mir ein Termin bei
Ortopädie-Rheuma Spezialisten vereinaren.
Nach mehrmaligem Versuch ein Termin zu bekommen,ist mir mitgeteilt worden,dass frühstens im Februar n. Jahres ein Termin zu bekommen sei.
Für eine Empfehlung, die mir wieter helfen Könnte, bin ich Ihnen im vorraus dankbar.

Mit freundlichen Grüßen, A. Liebisch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Dr. K. Hamann hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sie haben einen sehr guten Hausarzt, dass er in Richtung Rheumatologie denkt. Denn oft beginnt eine besondere Form so, wie sie sie beschreiben. Die Blutwerte sind absolut in Ordnung, die Lebensweise des Patienten sehr gesund und kaum auffällig.
Es werden verschiedene Gelenke befallen, nicht alle auf einmal, sondern abwechselnd, ziemlich sprunghaft und ohne System. Das wird als palindromer Rheumatismus bezeichnet und kann von ihrem Hausarzt durch Bluttests untersucht werden.

Wichtig sind Rheumafaktor und Anti CCP, welche ihr Hausarzt über das Labor bestimmen lassen kann. Wenn einzelne Gelenke betroffen sind, ist die lokale Anwendung von Wärme bzw. Kälte sinnvol, je nach dem, was ihnen gut tut. Ausserdem kann bei andauernden Gelenkschwellungen kurzfristig Kortison eingenommen werden. Ibuprofen oder Diclofenac wirken antientzündlich und helfen bei Schmerzen, sind also im Akutfall ebenfalls sinnvoll.
Anfallsprophylaxe kann durch Arava erfolgen.

Dennoch ist das Aufsuchen eines Rheumatologen erforderlich. Halten sie es bis zu, nächstmöglichen Termin nicht aus ( leider gibt es zu wenige Rheumatologen in Deutschland), dann rate ich ihnen, eine Rheumaklinik aufzusuchen, die im Akutfall sofort hilfreich sind und eine adäquate Diagnostik gewähren.

Alles Gute für sie, und wenn sie noch eine Frage haben, beantworte ich ihnen diese sehr gern.

Mit freundlichen Grüssen

Dr. K. Hamann

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie