So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an privatpraxis.
privatpraxis
privatpraxis, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 3331
Erfahrung:  Praxisschwerpunkt: Schmerztherapie Bewegungsapparat
31261372
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
privatpraxis ist jetzt online.

Hallo! Am Samstag Abend vor dem Ausgehen bei meinen Eltern

Kundenfrage

Hallo!

Am Samstag Abend vor dem Ausgehen bei meinen Eltern was getrunken.Dann zur Haltestelle gelaufen sah ein Spiegel und machte einen Tritt aus dem Taekwondo.
Sprang ca.einen halben Meter nach oben mit dem linken Bein mit dem rechten der
Tritt.Dann kam ich zuerst auf das linke Bein mit normalen Schuhen und harten Sohlen
auf dem Betong Boden auf,kiepte nach hinten.

Nach dem Vorfall ging ich dann in die Disco und lief auch die Treppe von der Disco nach
oben.Hatte damit wenig Probleme.Doch auf der Tanzfläche wäre ich beinahe zur Seite weg geknickst.Merkte es aber gleich und es passierte mir nichts,auch das gehen in der
Disco ging noch.Doch auf dem Nachhauseweg habe ich schon etwas gehumpelt!

Am Sonntag nach dem Aufstehen war mein linkes Bein dann sehr dick und ich blieb im Bett.Am Montag habe ich erst angefangen zu Kühlen.Dienstag war ich beim Arzt,da das
Bein immer noch sehr Dick war und ich laß im Net von Punktieren.(Es kam beim Puntieren Blut und Wasser aus dem Knie).Das tat der Arzt dannauch,doch nach der Punktion konnte ich auch nicht normal laufen.Das Bein war auch unbeweglicher,als nach dem ich es nun öfters gekühlt habe.Nun kann ich schon fast normal Treppen ohne Schmerzen hoch laufen doch runter das beugen wie beim Laufen geht kaum.Aber keine Schmerzen.
Nach dem Kühlen ist das Bein dünner nach dem gehen
wieder dicker.Belaste das Bein zu 80%.

Wie soll ich das Bein/Knie behandeln?Ich laß im Net das es hilft Übungen zu machen die die Beinmuskulatur stärken so dass das Knie es einfacher hat.Auch Schwimmen und Radfahren wäre gut und ich laß auch was von eine Kniebandage die das Knie stabilisiert.

Ich bin 37 Jahre alt und sportlicher Natur kein Übergewicht und da ich immer viel lief ist mein Beinmuskulatur schon besser als jemand der kein Sport macht.Allerdings Laufe ich
nicht mehr so viel als früher und das letzte Lauftraining war vor 5 Wochen.

Leider bin ich nicht Krankenversichert! :(
Was soll ich tun?Was kann ich tun damit es mit dem Gehen wie so wie früher wird,komme mir schon etwas behindert vor,was mich auch traurig macht!:(
Aber es sind ja erst 5 Tage her als es passierte!


Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antwort und noch einen schönen Feiertag.

Ps:Den letzten Satz schrieb ich unter Tränen!!! :
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da Sie nicht krankenversichert sind, gebe ich Ihnen Tips aus meiner langjährigen Erfahrung in der biologischen Schmerztherapie bei Verletzungen im Bewegungsapparat.
Es hört sich nach Ihrer Schilderung nach einer Prellung im Kniegelenk an mit möglicherweise Zerrung/ Einrissen von den Bändern (Kreuzband aber auch je nach welcher Seite Sie instabil sind von Innen- oder Außenband.), vielleicht auch einer Meniscusläsion.

Schonung ist auf alle Fälle angesagt.
Gegen die entzündliche Schwellung und Ergußneigung nehmen Sie Apis/Belladonna Glob. 3x10 täglich.Bei Verletzung fester Strukturen hat sich Ruta C30 morgens 10 Glob. sehr bewährt.
Sie können den Flüssigkeitstransport durch Anregung des Lymphflusses zusätzlich mit einer Lymphsalbe unterstützen (Lymphdiaral Salbe) 2-3x täglich in die Kniekehle und die seitengleiche Leistenbeuge einreiben.

Orthopädisch würde man zu einer MRT raten, die exakt die unterschiedlichen Gewebestrukturen und ev. Schädigungen darstellt.

Meine Erfahrungen mit dem vorgeschlagenen Procedere sind aber durchaus ermutigend und dies ist vion den Kosten her gut überschaubar.

Alles Gute und schnelle Besserung wünschend
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
?
Experte:  privatpraxis hat geantwortet vor 5 Jahren.
?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie