So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Hallo, hatte am 6.5. eine ASK linkes Knie, Diagnose Knorpelschaden

Kundenfrage

Hallo,
hatte am 6.5. eine ASK linkes Knie, Diagnose Knorpelschaden dritten und vierten Grads med. Femurcondyle
Therapie:Knorpelglättung und Microfracture sklerosedurchbrechung med.Femurcondyle
Entlastung für 4 Wochen ohne geringste Belastung.
Allerdings ist mir dies wegen meinem kaputten Handgelenk(komlette Versteiung mittels Platte und eine Ulnarkopfprothese) nicht möglich,
wie stehen die Chancen, daß sich trotzdem neuer Knorpel bildet?
Gruß
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ein Knorpelschaden 4.Grades ist nach der 5-teiligen Einteilung schon ziemlich heftig. Knorpel kann sich nur von den noch vorhandenen Knorpelzellen her bilden. Wenn diese nicht mehr da sind, bildet sich auch kein Gelenkknorpel mehr. Es kommt also auf die Ausdehnung der Defekte an. Wenn es sich nur um "Schlaglöcher" handelt, kann eine autologe Knorpeltransplantation durchgeführt werden, wenn kein Gelenkspalt mehr im Röntgenbild zu sehen ist, kommt nur noch die Versorgung mit einer Knie-Endoprothese in Frage (Oberflächenendoprothese der Gelenkflächen), womit Sie große Chancen haben, wieder schmerzfrei gehen zu können (ca. 2% Mißerfolge).
Bei geringeren Schäden helfen iac. Injektionen mit Hyaluronsäure (z.B. Ostenil 5 ml, 1x wöchentlich, insgesamt 5x, steril vom Orthopäden durchzuführen!)
------------------------
Gerne helfe ich weiter, wenn noch offene Fragen bestehen. Wenn die Antwort eine Hilfe war, würde ich mich über eine "Akzeptierung" freuen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Fragen, die ich gerne beantworten kann? Wenn nicht, wäre es fair, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren würden.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

ich kann mir schon vorstellen, warum Sie die Antwort des Kollegen nicht honoriert haben. Denn es gibt dort schon einige Anmerkungen, die mich wirklich staunen lassen!!!

Ihnen wurde die Entlastung an Gehstützen angeraten, damit kein Druck auf die angebohrten knochenstellen kommt. Dies ist notwendig, wenn die Microfrakturierung erfolgreich sein soll. Ansonsten kann sich dort kein minderwertiger Ersatzknorpel bilden. Dieser entsteht nämlich durch das Hineinsprossen von Blutgefässen in diesen knorpelfreien Bezirk. Es bildet sich ein Zellrasen und diese bildet sich letztendlich -unter Druckentlastung- zu einem neuen und minderwertigen Ersatzknorpel um. Bei voller Belastung wird der Zellrasen jedoch zerstört. Daher, wenn Sie wegen Ihrer Hand die Stützen nicht nutzen können, ist der Erfolg SEHR gering.

Liegt der Knochen schon frei, wie bei Ihnen, da Sie einen 4°igen Knorpelschaden haben (und das ist die letzte Stufe) nutzen die vom Kollegen angesprochenen Hyaluronsäureinfiltrationen leider gar nichts. Diese sollen den vorhanden Knorpel schützen. Aber wo nichts ist.....


Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie