So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an doc4you.
doc4you
doc4you,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 251
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
doc4you ist jetzt online.

Sehr geehrte Doktoren, mein Sohn hat eine Versteifungs-operationL

Kundenfrage

Sehr geehrte Doktoren, mein Sohn hat eine Versteifungs-operationL 4/5 vor sich. Jetzt ist er sehr unsicher ob er sich op. lassen soll. Er hat im Internet gelesen, dass der Nerv mit einem Haken zur Seite gelegt werden soll und dass eine Dehnung des Nervs dadurch möglich wird, die eine Fußschwäche auslösen könnte.
Ist dieses an derb Tagesordnung bei der OP. oder kann das vermieden werden?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  doc4you hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
in der Tat wird bei der Operation, die anscheinend vom Rücken aus operiert wird die Nervenwiruzel zur Seite gehalten...das ist nötig um den nötigen Arbeitsraum zu schaffen.
Dies ist völlige Routine und bei jeder Bandscheibenoperation oder ähnliches das gleiche Prozedere.

Die möglichkeit der Lähmung des L5 oder L4 ist möglich und würde in einer Fußheberschwäche oder Kniestreckerschwäche schlimmstenfalls resultieren.

Dies kommt jedoch selten vor.
Man trofft Vorkehrungen um den Nerv und den Duralsack während der Operation zu schützen.

Es gehört zu den Risiken dieser Operation aber ist äußerst selten.

HOffe ich konnte Ihnen Helfen

Beste Grüße und Viel Erfolg an Ihren Sohn