So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2139
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

mein Freund hat nach einem Sturz beim Skifahren (Ende Januar)

Kundenfrage

mein Freund hat nach einem Sturz beim Skifahren (Ende Januar) immer Schmerzen im Schulterbereich, Arme heben tut weh, nachts kann er nicht durchschlafen vor Schmerzen umdrehen länger auf einer Position schlafen-alles sehr schmerzhaft, bei einer Röntgenuntersuchung war nichts feststellbar, 6 mal Krankengymnastik brachte auch nix, Schmerztabletten helfen nur bedingt

Was würden Sie Empfehlen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  doc4you hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,
zunächst würde ich eine genaue Abklärung der Schmerzsymptomatik empfehlen.
Er sollte von einem Ortopäden und nicht dem Hausarzt untersucht werden und dann sollte ein CT bzw. MRT der Schulter angefertigt werden und Weichteilschaden zu beurteilen. Das RÖntgen dient ledigliech der Kontrolle, ob Frakturen bzw. größere Verschleisserscheinungen vorhanden sind und zur Stellungskontrolle des Gelenks.

Sie schreiben Arme heben tut weh, aber ich gehe davon aus das nur eine Schulter betroffen ist.
Da die Phystiotherapie nichts gebracht und die Zeit auch keine Besserung erbracht hat sollte diese Abklärung zeitnah erfolgen.
Falls die Schulter keinen Befund zeigen sollte wäre der nächste Schritt ein MRT der Halswirbelsäule um auszuschliessen, das ein Bandscheibenvorfall vorliegt, aber ich denke man wird etwas bei genauerer Untersuchung im Bereich des Schultergelenks finden.

Warten sie nicht zu lange damit, da lange Schmerzzustände chronisch werden können.

Beste Grüße und alles Gute
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
wahrscheinlich handelt es sich um eine sog. posttraumatische Schultersteife, das ist eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung der Schulter nach einer schweren Prellung. Es muss nichts weiter gerissen sein, aber es sollte durch eine Sonografie und eine Kernspintomografie des Schultergelenks ausgeschlossen werden. Leider dauern solche Zustände nach einer Schulterprellung oft sehr lange, manchmal ein halbes Jahr. Wenn eine Rotatorenmanschettenruptur oder Sehnenruptur ausgeschlossen wurde und sich der Zustand stetig bessert, kann man zuwarten ohne operieren zu müssen. Sie sollten jedoch unbedingt in orthopädische Behandlung gehen und den Verlauf kontrollieren lassen. Wichtig ist, dass keine Bewegungseinschränkung zurückbleibt, also sollten Bewegungsübungen unter krankengymnastischer Anleitung und Überwachung durchgeführt werden unter gleichzeitiger ausreichender Schmerztherapie, z.B. auch mit iac. Injektionen unter das Schulterblattdach mit etwas Cortison (Kristallsuspension, z.B. Celestan und einem lok. Betäubungsmittel, z.B. Karbostesin, ohne Allgemeinwirkung).
Die Behandlung dauert lange und erfordert viel Geduld vom Patienten.
Gute Besserung. Die Antwort ersetzt nicht den Besuch beim Orthopäden.
Wenn die Antwort eine Hilfe war, nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch offene Fragen? Wenn nicht bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren.