So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2117
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Gr Gott, bei mir wurde nach einer MR ein Bandscheibenvorfall

Kundenfrage

Grüß Gott,
bei mir wurde nach einer MR ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert.Taubheitsgefühle an der kleinen Zehe links, zu Beginn ein Ziehen über die linke Gesäßhälfte hinauf, aber kaum Schmerzen.
Die Bilder zeigte eindeutig aus Vorfall, das auch mir, einem Laien, nach einer Erklärung durch den Neurologen, einleuchtete: Man riet zu sofortiger OP, erbat mir allerdings 10 Tage Bedenkzeit und versuche nun durch vom Osteopathen verordnete gezielte Gymnastik, dies in den Griff zu bekommen. Nun ist es so, dass in den ersten 10 tagen es mir nicht möglich war, den linken fuß in gestreckter Position beim Sitzen in die Höhe zu bekommen, dies geht nun wiederfast wie früher. Auch die Kraft in der linken Wade scheint allmählich zurückzukommen. Am Freitag hab ich einen Termin beim Neurologen. Übrigens erklärte mir dieser anhand der Bilder, dass der Vorfall sehr günstig liegt, keine Muskel bei einer OP in Mitleidenschaft gezogen würden und auch die Bandscheibe bleibt, wo sie ist. Wie soll ich mich nun entscheiden? Ich bedanke XXXXX XXXXX für Ihren Rat. Mit besten Grüßen aus Tirol Klaus Scharnagl
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
solange keine Lähmung besteht, müssen Sie sich nicht operieren lassen.
Testen Sie jeden Tag ob Sie auf den Zehenspitzen gehen können und ob Sie auf den Hacken gehen können!! Wenn das nicht geht besteht eine Lähmung und Sie sollten sich sofort (sofort!!) operieren lassen, da sich sonst die Lähmung voraussichtlich nur noch inkomplett zurückbilden wird!
In welcher Höhe liegt der Bandscheibenvorfall? Die Sensibilitätsstörung der kleinen Zehe wäre ein Hinweis auf das Segment S1 (also zwischen 5.LWK und dem Kreuzbein). Wenn eine Lähmung besteht, aber keine Schmerzen mehr, heißt das nicht dass eine Besserung eingetreten ist, sondern nur dass auch die Schmerzleitung unterbrohen ist!
Gerne helfe ich weiter, wenn noch Bedarf besteht, ansonsten nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren.
Gute Besserung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie