So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2126
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

ich hatte 1992 eine tibiakopffraktur li.bis letztes jahr hatte

Kundenfrage

ich hatte 1992 eine tibiakopffraktur li.bis letztes jahr hatte ich kaum beschwerden.nach einem arbeitsunfall 2010 wurde ein ct erstellt-bei dem stellte sich heraus dass ich entlang des alten bruches -tiefe subkortikale zystische einlegerungen- habe; der miniskus und die bänder sind nur noch teilweise vorhanden-kein knorpelgewebe, deshalb reiben der oberschenkel und unterschenkel direkt aneinander-eine der diagnosen war arthrose im kniegelenk -- nun meine frage: 1. greift die arthrose auch das rechte knie an?? 2. gibt es eine möglichkeit einen puffer zwischen ober und unterschenkel einzusetzen ?da ein neues gelenk damit verbunden wäre mir den bereich der alten fraktur auch zu entfernen d.h. fast die hälfte des unterschenkels
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen wie folgt.
1.) Die Arthrose des linken Kniegelenks greift normalweise nicht auf das rechte Knie über, es sei denn es bestehen erhebliche Achsenfehlstellungen und Fehlbelastungen des rechten Kniegelenks. Die Arthrose bei Ihnen ist durch den Unfall entstanden und nicht rheumatisch-entzündlich.
2.) Der "Puffer" zwischen Ober- und Unterschenkel ist der Ersatz der Gelenkflächen durch ein künstliches Kniegelenk. Am Oberschenkel werden Kufen wie bei einem Schlitten eingesetzt, am Unterschenkel eine Platte aus Metall und Kunststoff. Dabei wird nur wenig Knochenmaterial reseziert, ca. 5 mm. Die Zysten im Unterschenkel können durch Spongiosa (eigenen Knochen) aufgefüllt werden. Um genaueres zu sagen, müsste ich das Röntgenbild kennen. Vor einer OP mit einem künstlichen Kniegelenk wird eine genaue zeichnerische Planung am Röntgenbild durchgeführt.
Ich hoffe, Ihnen damit geholfen zu haben. Wenn dem so ist, bitte nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren, danke.
Alles gute und gute Besserung
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch offene Fragen, die ich gerne beantworten würde? Sie können auch nach der Akzeptierung noch Fragen zum Thema stellen.