So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2153
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Bandscheibenvorfall L3 L4 und L1 L5 welche Therapie

Kundenfrage

Bandscheibenvorfall L3 L4 und L1 L5 welche Therapie?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
wodurch wurden denn die Bandscheibenvorfälle diagnostiziert, wenn noch kein MRT durchgeführt wurde? Sind Lähmungen vorhanden? Können Sie nicht mehr auf den Zehenspitzen oder Fersen gehen? Wenn das der Fall wäre, müsste sofort operiert werden, da sonst die Gefahr bestünde, dass die Lähmungen bestehen bleiben. Nur nach einem Röntgenbild kann kein Bandscheibenvorfall diagnostiziert werden.
Die Therapie eines Bandscheibenvorfalles richtet sich nach den Symptomen und vorwiegend nach dessen Größe. Bei entspr. Größe und neurologischer Symptomatik empfehle ich die OP mit evtl. Ersatz der Bandscheibe durch eine künstliche. Bei nur geringen Bandscheibenvorfällen ist neben der analgetischen / antiphlogistischen Behandlung vorwiegend Krankengymn. mit Aufbau der Rumpfmuskulatur erfolgversprechend, dazu ggf. PRT (periradikuläre Therapie) mit Inj. an die Nervenwurzel unter CT-Kontrolle. Vorübergehend ein elast. Lendenstützmieder kann helfen. Bei Übergewicht sollte man abnehmen.
Näheres kann ich erst empfehlen, wenn der MRT-Befund vorliegt.
Gerne helfe ich weiter, wenn noch Fragen bestehen.
Wenn die Antwort eine Hilfe war, nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren.