So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.

Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1951
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe seit einigen Wochen stechende Schmerzen

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich habe seit einigen Wochen stechende Schmerzen im unteren linken Rückenbereich, Höhe Hüftknochen ca 2-3 fingerbreit neben der Wirbelsäule. Der Schmerz zieht an der Beinseite bis in das Knie. Am schlimmsten ist es, wenn ich sitze, aufstehe, oder im Bett umdrehe. Stehen ist am angenehmsten. Die Wirbelsäule ist lt. CT i.o. . Bin 55 und habe sitzende Tätigkeit, Büro.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
bei Ihren starken Schmerzen mit Ausstrahlung in das Bein kann ich mir nicht vorstellen, dass der CT-Befund normal gewesen sein soll. Die Beschwerden sprechen für eine Nervenwurzelkompression L5 oder S1 durch einen Bandscheibenvorfall oder eine -Vorwölbung (Protrusion). Ein CT hätte ich wegen der Röntgenstrahlenbelastung sowieso nicht vornehmen lassen. Ich empfehle Ihnen die Durchführung einer unschädlichen Kernspintomografie der Lendenwirbelsäule (MRT). Von der "Sklerosierungsbehandlung" mit Glucose halte ich nicht viel. Bessere Erfolge sind durch eine PRT (=periradikuläre Therapie) unter CT-Kontroll direkt an die Nervenwurzel mit etwas Cortison und Lokalanästhetikum zu erzielen. Die Therapie wird von Orthopäden oder Radiologen durchgeführt.
Wenn keine Lähmungen vorhanden sind (Zehenspitzengang und Fersengang täglich testen!) kann konservativ behandelt werden. Sobald eine Lähmung eingetreten ist, sollte operiert werden, da sonst die Lähmung bestehen bleibt.
Weitere Therapie wie bereits von Ihnen begonnen: KG umd MT. Schwimmen kann empfohlen werden, Jogging sollte unterbleiben. Sitzen ist ganz schlecht, da dabei der größte Druck auf den Bandscheiben lastet.
Gute Besserung
Gerne helfe ich weiter, wenn noch Fragen bestehen, ansonsten nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag,
sie haben die Antwort des Kollegen nicht akzeptiert und das kann ich verstehen.
Denn wenn das CT in Ordnung ist, dann ist das auch so. Wobei ein MRT sinnvoller gewesen wäre, jedoch gibt es immer noch Kollegen , die einfach nicht verstehen wollen, dass das CT heutzutage nicht mehr sinnvoll ist und wegen der Strahlenbelastung überflüssig.

Aber nun zu Ihnen: Als Orthopäde und Osteopath beschleicht mich das Gefühl, dass Sie eine Störung oder Blockade des Kreuzdarmbeingelenkes haben. Vorallem, da es nach ruhender Position schlechter wird (drehen etc.)

Daher suchen Sie eine Kollegen mit der gleichen Ausbildung auf und er kann schon durch wenige Handgriffe Linderung bringen.

Aber mit MT zu beginnen bei ISG Blockierung ist auch eine gute Option. Die Sklerosierung der Bänder mittel Glucose ist ebenfalls Ok, aber ich bin ein freund vom Hand anlegen

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Entschuldigung, ich hatte die Begriffe verwechselt, Es wurde kein CT sondern ein MRT gemacht. Der Befund laut: Geringe breitbasige dorsale Protrusion im Segment LWK5/SWK 1. Unauffällige Darstellung der übrigen LWS Segmente. regelrechte Weite von knöchernem Spinalkanal und Neuroforamina.
Vielen Dank XXXXX XXXXX bisherige Beantwortung.
Ich habe mir gestern den Befund aushändigen lassen:

Orthotope Lage des Conus medullaris. Regelrechtes Signalverhalten des Myelons. Thorakolumbaler Übergang unauffälig.
Hinweise auf einen Bandscheibenvorfall, eine spinale Stenose oder eine Wurzelkompression liegen nicht vor.
Zur ergänzenden detaillierten Beurteilung der Iliosakralgelenke ergänzende MRT der ISG sinnvoll.


Es ist jedoch kein weiteres MRT vorerst angeordnet.
Soll ich warten was KG und MT bringen?

Liebe Grüße
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Guten Tag noch einmal, ich melde mich noch einmal, obwohl Sie meine Antwort noch nicht mit "Akzeptieren" honoriert habe.
Wie ich schon vermutete, hat der mitgeteilte MRT-Befund meine Vermutung bestätigt: Sie haben eine Protrusion der Bandscheibe im Segment L5/S1 und keine ISG-Blockierung, wie der Kollege Ihnen glauben machen will. Bei dem Befund braucht nicht operiert zu werden. Warten Sie erst einmal ab, was KG und MT bringen wird, Sie sind auf einem guten Weg.
Gute Besserung
Es wäre nett, wenn Sie mit "Akzeptieren" honorieren würden.
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1951
Erfahrung: Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 5 Jahren.
GUten Abend, leider ist mir Ihre Antwort untergegangen. Bitte um Entschuldigung
Ich möchte mich nochmals melden, da der Kollege anscheinend nicht weiss, welche Beschwerden eine ISG Blockierung hervorruft. Somit werde ich auch durch das MRT bestätigt und nicht wie der Kollege oben angeführt hat, dass es sich im eine Nervenwurzelkompression handelt. Ihre Nervenwurzellöcher sind absolut frei!!!!!!!!
Also lassen Sie sich hier keine Bären aufbinden.

Leider sind Sie dem aufgessen. Wenn Sie sich nochmals unsere Stellungnahmen durchlesen, dann sehen Sie, dass ich da wohl richtig liege.

UND: Führen Sie die Manuelle Therapie fort , aber unter dem Hintergrund der ISG Blockierun.

UND: selbst der Radiologe wollte nochmal das ISG untersuchen.

Alles Gute und seise Sie vorsichtig, wenn Sie nächstes mal akzeptieren. Gern helfe ich Ihnen weiter
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Entschuldigung, aber darauf muss ich nochmals antworten. Die Diffamierung des Kollegen ist nicht berechtigt. Ich binde Ihnen hier keinen Bären auf, sondern spreche aus langjähriger Erfahrung (mehr Jahre als der Kollege!) und bin selbst an einer lumb. Bandscheibe operiert worden. Die Bandscheibenprotrusion kann solche Schmerzen machen, dazu müsen die Nervenaustrittslöcher nicht verlegt sein. Wenn ein MRT der LWS durchgeführt wurde, sind die Kreuzdarmbeingelenke mitgetroffen, denn üblicherweise ist bei einem MRT der LWS auch das Kreuzbein mitabgebildet, um die unterste Bandscheibe mitbeurteilen zu können. Zusätzliche Untersuchungen der ISG sind daher nicht erforderlich. Wenn Entzündungen oder deg. Veränderungen der ISG vorhanden wären, müssten diese bei dem durchgeführten MRT bereits zu sehen sein!

s. hier ein ähnlicher bestätigter Fall:

http://www.justanswer.de/profile.aspx?PF=59325927

Alles Gute. MfG
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe mich zum ersten Mal an diese Seite gewandt und bin etwas verwirrt. Ich habe angenommen, das hier die Ärzte miteinander an die Problemlösung heran gehen und die Bezahlung allgemein gültig ist.
Wenn ich jetzt beide Antworten mit "akzeptiert" bestätigt hätte, wäre dann der Betrag 2x abgebucht worden?
Die Antwort von "weborthopaede" stimmt mit meinem behandelten Arzt, (Orthopaede, Osteopath ,Sportmedizin, Innere Medizin, Schmerztherapie) überein.
Tut mir jetzt leid, aber ich kann nicht noch mal bezahlen.
Beim nächsten mal wäge ich ab bevor ich akzeptiere.
Für die MT habe ich eine sehr gute Osteopathin gefunden.
Danke für die Antworten.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 5 Jahren.
Einen schönen Guten Morgen,
danke Ihnen für die Bestätigung. Ich kann mich auch irren, aber bei Ihnen sah alles so eindeutig aus. SIE sollen auch nicht erneut akzeptieren. Sie können das dem Administrator melden und ich werde es auch tun, dann kann das rückgängig gemacht werden. Des weiteren haben ich den Kollegen gebeten, dies auch zu melden und auf die Akzeptanz Ihrerseit zu verzichten. Jedoch habe ich da noch meine Zweifel, da der Kollege mich angriff, mit der Behauptung, ich würde total falsch liegen.
Warten wir es ab,

Ich freue mich jedenfalls, dass Sie auf dem richtigen Weg sind. Denn nur das zählt.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 5 Jahren.
Schmerzausstrahlung an der Beinseite bis zum Knie sind eher auf eine Nervenwurzelreizung zurückzuführen im Segment L5 und nicht auf eine ISG-Blockierung. Wenn Sie jedoch lieber den Kollegen akzeptieren wollten, besteht für Sie die Möglichkeit bei justanswer die Akzeptierung zurückzunehmen und anders zu entscheiden.
Alles Gute

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Orthopäde

    Orthopäde

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1755
    Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthopäde

    Orthopäde

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1755
    Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/alfneuhaus/2010-6-27_112351_Alf_2kb_pic.jpg Avatar von Alf Neuhaus

    Alf Neuhaus

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    127
    Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1309
    Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortho5/2012-2-21_9435_AckermannOle.64x64.jpg Avatar von Orthopäde-Duisburg

    Orthopäde-Duisburg

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    773
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Drwebhelp/2012-7-18_0223_Dr.Garcia7.64x64.jpg Avatar von Drwebhelp

    Drwebhelp

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    2001
    20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie