So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, am 02.02.2011 hatte ich beim

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, am 02.02.2011 hatte ich beim Alpin-Skifahren einen Sturz
auf die Hüfte. Sie ist sehr stark geprellt worden, sodass letztendlich die Abfahrt mit dem
Akkia notwendig war. Fahrt zur Klinik im Ambulanzwagen zum Röntgen. Fazit - es war nichts
gebrochen. Mit Krücken konnte ich ganz ordentlich laufen. Sitzen hat keine Beschwerden
gemacht. Zu Hause war ich dann beim Orthopäden. Es wurde nochmals geröntg und kein
Bruch festgestellt. Das nochmalige Röntgen war erforderlich, weil das erste Mal röntgen in
einem Krankenhaus in Italien war und der Bericht nur in italienisch vorlag. Mein Orthopäde
verschrieb mir Novaminsulfon-ratiopharm 500 mg Tabletten gegen die Schmerzen. Die halfen jedoch nichts. Ich besorgte mir dann VoltarenResinat Tabletten. Mit diesen konnte ich dann
fast schmerzfrei mit 2 Krücken bzw. auch mit 1 Krücke laufen. Mit der Zeit hat sich der Schmerz immer weiter Richtung Leiste verschoben. Inzwischen - nach fast 6 Wochen mache ich Gymnastik laut Anweisung vom Arzt, wobei ich bei einer Bewegung und zwar seitlich liegend und dann das Bein seitwärts nach oben abspreizen, keinerlei Erfolg habe, d.h. das Bein lässt sich nicht hochheben. Jeder Versuch ist sehr schmerzhaft. Inzwischen kann ich auch nachts nicht mehr auf der Seite schlafen - Schmerzen - sondern kann nur schmerzfrei auf dem Rücken schlafen. Was könnte das sein? Ist das normal. Die Prellung war sicher sehr stark, doch langesam werde ich ungeduldig.
Bitte antworten Sie mir schnellstens.
Dank
Hannelore Altmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
liebe frau altmann,
beschwerden nach einer prellung können schon mal 4 wochen dauern.
da dies aber schon länger her ist, würde ich doch ein mrt der hüfte empfehlen. denn der schmerz sollte doch nun ein ende haben!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie