So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Hallo! Nach dem B cken, nach bestimmten Drehbewegungen, beim

Kundenfrage

Hallo!
Nach dem Bücken, nach bestimmten Drehbewegungen, beim Laufen in etwas gebeugter Haltung, vor allem Treppensteigen, begleiten mich stichartige Schmerzen in der Leistengegend. Immer ist es ein sehr heftiger, stichartiger Schmerz, der eigentlich nie kontinuierlich zu spüren ist (wie etwa ein Zahnschmerz), sondern der immer nur kurz, sehr heftig und punktuell aufflammt, um dann schon im nächsten Moment, nach Schütteln des Beins und nach Fortsetzung des Laufwegs, (scheinbar) verschwunden zu sein. Laufe ich über unebenes Gelände, genügt oftmals schon der etwas gekippte Fuß beim Auftritt, um diesen stichartigen Schmerz in der Leiste (im Hüftgelenk???) wieder auszulösen. Kein Tag vergeht mehr ohne diese Schmerzatacken beim Bewegen. Besonders auch das Brustschwimmen (mit der froschartigen Bewegung der Beine) löst bei mir in der linken Leiste diese schrecklichen Schmerzen aus. Ich bin "erst" 54 Jahre alt und ich betätige mich gerne sportlich. Bei 184 cm Körpergröße wog ich noch vor 4 Wochen 95 kg, fastete und bin nun bei 87 kg, um die Gelenke zu entlasten. Der Schmerz fühlt sich an wie eine Muskelentzündung. Könnte es garkeine Arthrose sein, zumal auch ein Röntgenbild des Gelenks genügend Abstand zwischen den Knochen zeigte und der Orthopäde meinte, das sehe aber noch ganz gut aus...(?)... Natürlich möchte ich erst absolut sicher sein können, daß eine Hüftendoprothese notwendig ist.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
natürlich ist das noch jung, daher nicht lange warten und lassen Sie bitte ein MRT des Hüftgelenkes durchführen. Noch ganz gut? was soll das heissen. Wenn der Gelenkspalt insgesamt die gleiche gute Höhe aufweist, dann ist das toll.

Aber es gibt auch mal Nekrosen des Hüftkopfes und Verletzungen des Labrums. Das ist die Gelenklippe, die den Hüftkopf umschliest und in der Pfanne hält.

FAZIT: MRT des Beckens zur Abklärung einer Labrumläsion und Hüftkopfnekrose. Selten auch eine transiente Osteoporose.


Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
leider haben Sie vergessen mit Akzeptieren meine Antwort zu honorieren. Ich würde mich freuen, wenn Sie das nachholen. Danke XXXXX XXXXX Gute
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, sehr geehrter weborthopäde,
das Akzeptieren Ihrer Antwort ist nicht vergessen, sondern bewußt noch nicht geschehen.
Meine gestellte Frage - gebettet in die Darstellung des Schmerzproblems - zielte nämlich auf einen eventuellen Hinweis, ob dieser Schmerz nicht doch möglicherweise auch eine muskuläre Ursache haben könnte? (MRT wurde vor Jahren schon längst mal gemacht, mit dem Ergebnis des eher vagen Verdachts auf beginnende Arthrose. Nachgefragt, ob der (stichartige) Schmerz denn daher rühern könnte, wurde leider unbefriedigend unklar geantwortet, bzw. meine Frage, ob es vielleicht doch eine Muskelentzündung sein könnte, wurde nicht erörtert).
Nochmals gefragt: Ist dieser geschilderte, punktuell auftretende, stichartige Schmerz in der Leiste notwendigerweise immer ein Hinweis auf Arthose im Hüftgelenk? Ist MRT ein diagnostisches Verfahren, um etwa auch eine Muskelentzündung (oder allgemein ein muskuläres Problem) erkennbar werden zu lassen?
Klarer Ausgangspunkt meiner Schmerzen seit ca. 8 Jahren war, daß ich unter einem Holzbauwerk (Arbeitshöhe nur ca. 60-70 cm) mit einer Bohrmaschine in Hartholz eine lange Spaxschraube von unten hineinzudrehen hatte. D.h., meine Beckenmuskulatur war extrem angespannt (gefühlt: überspannt). Noch in Arbeitshaltung spürte ich plötzlich diesen Schmerz in der Leiste. Hervorgekrochen aus dem beengten Raum, etablierte sich beim Stehen und Laufen Schmerz in der Leiste. Als sich das nicht besserte, vermutete ich Leistenbruch, der aber anläßlich eines baldigen Arztbesuches ausgeschlossen werden konnte....
Freundliche Grüße,
Hanns Binding
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
hallo herr binding,
die erfahrung zeigt, dass ein nicht sofort akzeptierte antwort auch bei mehren folgenantworten nicht zur akzeptanz führt und der patient gern die gebühr zurückbehält.
nein, ein stechender schmerz ist nicht allein hinweisend für die arthrose. ja, bitte mrt durchführen lassen
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr weborthopäde,
meine Erfahrung zeigt, daß die Knappheit einer ärztlichen Auskunft nicht unbedingt für Patienten hilfreich ist. Natürlich muß des Fachmanns Bescheid honoriert werden, "der Patient" allerdings fühlt sich "im Regen stehen" gelassen...
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Qualität der Antwort:.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!

Sie müssen 1 Credit ausgeben um sich diese Frage anschauen zu können.
Geben Sie 1 Credit aus um sich alle die Antworten zu dieser Frage anschauen zu können.


Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank, möglicherweise sind die ergänzenden Hinweise Ihrer vorangegangenen Antwort hilfreich. (Der kommunikative Aspekt des Austauschs ist nun auch ausgeglichener!)
Freundliche Grüße,
Binding
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gern geschehen und alles GUte Ihnen. Gern bin ich wieder für Sie da