So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2076
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, vor gut 10 Jahren hatte ich

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
vor gut 10 Jahren hatte ich eine dreifach Beckenosteomie nach Tönnes und danach so gut wie keine Schmerzen mehr. Seit längerer Zeit quälen mich auf der rechten Hüftseite, hauptsächliche die Leiste, schmerzen hauptsächlich beim gehen oder sitzen. Auch im Ischias Bereich und im Lendenwirbelbereich habe ich Schmerzen. Ich leide unter Coxathrose rechte Seite und habe auf beiden Seiten eine Hüftdisplasie. Meine Überlegung ist nun abgesehen mal von meinem Alter, 43 Jahre, eine künstliche Hüfte einsetzen zu lassen. Nun interessiert mich Ihre Meinung.
Mit freundlichen Grüßen
Birgit Auf dem Berge
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Birgit
ob die Implantation einer Hüft-TEP indiziert ist, sollte ein Orthopäde auf Grund der Röntgen-Beckenübersichtsaufnahme entscheiden. Wenn der Knorpel im Hüftgelenk aufgebraucht ist, also kein Gelenkspalt mehr zu sehen ist und Knochen auf Knochen reibt (Hüftkopf auf Pfanne) und die Lebensqualität durch die Schmerzen deutlich eingeschränkt ist, sollte, wenn möglich die OP indiziert sein.
Wenn noch Knorpel vorhanden ist, kann eine iac. Inj.-Therapie mit Hyaluronsäure (z.B. Ostenil 5 ml, jeweils 1 Inj. im Abstand von 1 Woche, insg. 5x) versucht werden. Die Inj. kann ein Orthopäde unter sterilen Bedingungen vornehmen. (Am besten von der Seite um keine Gefäße oder Nerven zu verletzen).
Alles Gute
Gerne helfe ich weiter, wenn noch Fragen bestehen, ansonsten nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren, danke
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau auf dem Berge,
es wurde also eine Coxarthrose des Hüftgelenkes festgestellt. Das bedeutet, dass der Gelenkspalt verschmälert ist und an einigen Stellen kein Knorpel mehr vorhanden ist.
Sie können sich das Röntgenbild anschauen. Wenn kein Gelenkspalt mehr vorhanden ist der den Knorpelstatus repräsentiert, da dieser strahlendurchlässig ist, dann muss man in der Tat an eine Operation denken, da alles andere nicht mehr hilft.

Ist noch Gelenkspalt vorhanden und es reibt nicht Knochen auf Knochen können Sie folgendes erwähnen:

1. Hyaluronsäureinfiltration in das Hüftgelenk
2. Nahrungsergänzungsmittel wie Glucosamin und Chondroitin
3. Manuelle Therapie

Natürlich sind Sie noch sehr jung für eine TEP, aber wenn das Gelenk verschlissen ist, dann haben Sie leider -entschuldigen Sie meine Offenheit- keine Chance.
Aber die Implantate entwickel sich immer weiter und wenn eine TEP notwendig ist und Sie damit 15-20 Jahre Schmerzfrei laufen , haben Sie viel Lebensqualität gewonnen.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie haben die Antwort angesehen, jedoch noch nicht mit "Akzeptieren" honoriert. Haben Sie noch Fragen, die ich gerne beantworte, ansonsten bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren.
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2076
Erfahrung: Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, war es Ihre Absicht den kollegen zu honorieren?
wenn ja, dann alles Gute