So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Ich habe aufgrund von Polyarthrose 4 Endoprothesen mit zahlreichen

Kundenfrage

Ich habe aufgrund von Polyarthrose 4 Endoprothesen mit zahlreichen Voroperationen, wie Sehnenverpflanzungen, Knochenspanverpflanzungen, Fesselungs-OP des re Schulterblattes mit nachfolgender Revision etc. Außerdem habe ich eine Skoliose. Den Grad weiss ich nicht, da zuerst einmal eine MRT der Lendewirbelsäule gemacht wurde, mit folgendem Befund: links konvexe Skoliose der LWS. Spondylophyten an den Abschlussplatten. Signalminderung der Intervertebralräume. Breitbasige Vorwölbun der Bandscheiben in L 1/2 bis L 4/5. Laterale und sagittale Einengung des Spinalkanals in L 2/3 un L 3/4. Relative bzw. absolute Stenose der L WS in L 2/3 bzw. L 3/4. ek Einengung der Neuroforamina bei wechselnder Seitenbetonung in L 1/2 bis L 4/5.
Ich habe starke Schmerzen in der gesamten Wirbelsäule und den Rippen.
Mein Alter: 72 Jahre
Was kann ich in meinem Alter noch tun, ohne ständig die Schmerzmittel zu erhöhen?

Schöne Grüße

I. Gräf
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
DIESE ANTWORT IST GESPERRT!
Sie können diese Antwort anzeigen lassen indem Sie hier klicken um sich zu registrieren oder anzumelden und danach 3 € zahlen.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo weborthopaede,

 

die Schmerzen im Lendenwirbelbereich treten hauptsächlich beim Stehen und bei und nach der Stallarbeit (5 Alpakas mit Ausmisten, Tränken und Füttern) auf. Sitzen im entspannten "Fuhrmannssitz" und laufen, lässt sich noch ertragen.

Dazu kommen Schmerzen im BW-Bereich, Diese strahlen in die Rippen aus. Wenn ich mich nach vorne/unten beuge (Schuhe anziehen etc.) komme ich vor Schmerzen nicht mehr hoch und benötige eine Hilfe. Auf der linken Seite sind die Schmerzen stärker; dort bilden auch die Rippen einen Buckel.

Ausgehend von dem re. Schulterblatt, an dem auch diese sinnlose Fesselungsop durchgeführt wurde, bekomme ich öfters eine Art Krampf. Der äußert sich als höllischer Schmerz, der immer stärker wird und bis in die re. Brust zieht. Da hilft nur tief durchatmen und sich ruhig verhalten, bis er sich von selbst wieder löst.

 

Auch die HW ist nicht ganz schmerzfrei aber damit kann ich leben.

 

Natülich spüre ich in fast allen Gelenken den Arthroseschmerz. In beiden Schultergelenken sowie in beiden Kniegelenken sitzen bereits Endoprothesen und ich befürchte, dass es nicht dabei bleibt.

Um nicht zu versteifen habe ich 2mal wöchentlich Funktionstraining mit zusätzlicher Benutzung der Geräte im Fitnessraum. Ich gehe noch täglich auf mein Laufband, um nicht den "Oma-Trippelschritt" zu bekommen.

Mir macht Sport Spass, da ich früher Leistungssport betrieben habe.

Leider geht das alles nur mit starken Schmerzmitteln.

Von Ihnen möchte ich gerne erfahren, ob es außer einer OP - das wäre dann die 18.- noch andere erfolgversprechende Methoden gibt.

 

Schöne Grüße

 

Ingeburg Gräf

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Es wurde lediglich eine Frage gestellt, die ich beantwortete. Daraufhin kam nichts mehr.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie