So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rolandeven.
rolandeven
rolandeven,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 102
53639202
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
rolandeven ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, seit einer H ft-OP rechts

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit einer Hüft-OP rechts 2007 unheimliche Schmerzen beim Sitzen und Stehen.
Gehen ist kaum möglich, sogar die Bewegung im Rollstuhl ist mit großen Schmerzen
verbunden.
Was halten Sie vom Einbau einer Schmerzsonde ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, zunächst stellt sich die Frage nach einer zwischenzeitlich eingetretenen Prothesenlockerung.

 

Diese kann am besten diagnostiziert bzw. ausgeschlossen werden durch eine sog . 3-Phasen-Skelettszintigraphie.

 

Dabei wird ein schwach radiokatives Mittel von einem Facharzt für Nuklearmedizin in die Vene gespritzt, welches sich dann in Knochen und Gelenken verteilt.

 

Man kann damit den Stoffwechsel der Knochen sehen, der z.B. bei Prothesenlockerung oder Entzündung erhöht ist.

 

Im reinen Röntgenbild sieht man solche Veränderungen oft nicht , da das Röntgenbild nur die Struktur der Knochen, nicht aber deren Stoffwechsel zeigt.

 

Eine Überweisung zum Facharzt für Nuklearmedizin zur 3-Phasen-Skelettszintigraphie kann Ihnen ihr Hausarzt ausstellen.

 

Mit freundlichen Grüßen !

 

Dr. med. Roland Even

 

Bitte honorieren Sie meine Antwort durch Anklicken von "Akzeptieren", wenn Sie Ihnen geholfen hat.

Experte:  rolandeven hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo, leider haben Sie sich bisher nicht wieder gemeldet. Falls Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen hierfür gerne zur Verfügung, ansonsten bitte ich Sie, meine Antwort durch Anklicken von " Akzeptieren " zu honorieren, danke !

 

Mit herzlichen Grüßen !

 

Dr. Roland Even