So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an drhippokrates.
drhippokrates
drhippokrates, Arzt
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2325
Erfahrung:  Mehrjährige Tätigkeit im Bereich Psychotherapeutische Medizin (Verhaltenstherapie)
53212237
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
drhippokrates ist jetzt online.

habe starke schmerzen in den schulterbl ttern mit ausstrahlung

Kundenfrage

habe starke schmerzen in den schulterblättern mit ausstrahlung in den armen,daumen.was kann es sein??
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wie alt sind sie ?
Sind es beide Arme oder nur links ?

Was genau hat der Neurochirurg gemacht ? Hat er eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit vorgenommen ? Wurde ein Kernspin der HWS gemacht ?

Wie genau haben die Beschwerden begonnen ?

Eigentlich denkt man zunächst an einen Bandscheibenproblem. In seltenen Fällen könnte es aber auch ein Problem im Rückenmark selber sein (Höhlenbildung, Einengung). Das könnte man aber mit einer Messung der NLG bzw. Bildgebung schon finden.

Bei einseitig links ausstrahlenden Beschwerden sollte auch mal an eine Durchblutungsstörung im Herzen gedacht werden.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
GUten Tag,
für mich als Orthopäde und Chirotherapeut klingt es sehr nach einer Blockade in der BWS.

Daher suchen Sie einen Orthopäden auf, der auch Chirotherapeut und/Oder Osteopath ist.
Dieser schuat über den Tellerrand und kann Ihnen sicherlich schnell die Blockade lösen. Ausserdem untersucht er auch die HWS, da der Schmerz in den Daumen auch von einem eingeklemmten Nerv (C6) in der HWS ausgelöst werden kann. Zb. durch einen Bandscheibenvorfall. Auch muss hierbei abgklärt werden, ob Sie Lähmungen oder Empfindungsstörungen haben.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Es wurde ein MRT von der HWS gemacht . Es liegt kein Vorfall vor und auch keine einengung des spinalkanals, laut mrt bilder ist kein nerv im hws bereich eingeengt.Eine messung der nervengleitgeschwindigkeit wurde nicht durch geführt.Ich bin 38 Jahre hatte 3 bandscheibenvorfälle im LWS bereich. Die schmerzen sind in beiden Armen
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
na, also. Das sind gute Info´s.

Dann wie o.g. bitten den Orthopäden und Chirotherapueten/Osteopathen aufsuchen. Dort sind Sie richtig.

Leider haben Sie bisher nicht mit akzeptieren honoriert? Würde mich freuen, wenn Sie das nachholen
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nochmal möchte ich Sie bitten mit akzeptieren zu honorieren, da Sie meine Leistung in Anspruch nahmen.
danke und alle sGUte
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nur mal in andere Richtungen gedacht : Wenn es keine Blockade ist und Tramadol und Musaril nicht helfen (so schlau wäre der Neurochirurg ja auch), was bleibt als seltene Ursachen :

1. Durchblutungsstörungen im Herzen im Bereich der Hinterwand (eher ungewöhnlich wäre die Ausstrahlung in die Daumen)
2. Magen- bzw. Speiseröhrenprobleme (auch hier wäre keine Ausstrahlung in die Daumen zu erwarten)
3. Bauchspeicheldrüsenerkrankungen (auch eher ungewöhnlich, aber denkbar)
4. Somatisierungsstörungen (eher psychogene Schmerzen)

Bestehen sonst bei ihnen irgendwelche Auffälligkeit im Sinne von Entzündungsproblemen / Rheuma / etc. ?