So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

ich wiege ca. 130 kg ei einr K rpergr e von 1,84m mein Knie

Kundenfrage

ich wiege ca. 130 kg ei einr Körpergröße von 1,84m
mein Knie ist geschwollen, beim Treppensteigen halte ich das Bein steif,
die Schmerzen sind permanent,
vor einigen Wochen half mir eine Massage um schmerzfrei zu sein, vor kurzem trat der Schmerz erneut auf, als ich in gebeugter Haltung des Knies, Druck mit dem Knie ausübte
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag !

Die Schwellung und die Bewegungseinschränkungen im Knie deuten auf eine Überanstrengung bzw Entzündung hin. Beispielsweise ein Gelenkverschleiss (Arthrose) im Rahmen des Übergewichts oder aber ein Meniskus - oder Knorpelproblem der Knieschneibe (Chondropathia patellae).

Hier müsste man durch einen Orthopäden der Ursache genauer auf den Grund gehen lassen. Kurzfristig könnten sie sich bei ihrem Hausarzt vorstellen und dort eine diagnostische Einschätzung bekommen bzw. Salben und Medikamente gegen diese Schwellung und Schmerzen (z.b. Ibuprofen, Diclofenac).

Gute Besserung !
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Kann ich ihnen sonst noch mit Rückfragen helfen ! Sonst würde ich mich über das Akzeptieren der Antwort freuen
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
sicherlich wollten SIe eine Antwort vom Orthopäden:

daher sollten Sie Ihren Orthopäden aufsuchen und die Beschwerden abklären lassen. Eine Untersuchung vor Ort ist wichtig. Es kann sich um einen Meniskus-Riss handeln, da Sie bei Kniebeugung maximalen Druck auf das Hinterhorn der Menisken bringen. Da ich Ihr Alter nicht kenne, könnte es sich auch um einen bestehen Knorpelschaden handeln, der zu den permanten Beschwerden führt. Ausserdem sind Sie übergewichtig, das unterstützt den Knorpelverschleiss

GGf. ist aber auch ein erneutes MRT notwendig.

Bis dahin Kühlen und nicht zu lange warten


Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
Daher ein Röntgenbild des Kniegelenkes unter Belastung um den Gelenkspalt zu beurteilen, der Aufschluss über den Knropelstauts gibt