So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Hallo an die Experten! Ich (34, w) habe seit heute abend f r

Kundenfrage

Hallo an die Experten!
Ich (34, w) habe seit heute abend für mein rechtes Knie die MRT-Diagnose Kreuzbandanriss vorne und innen. Das KB sei ziemlich faserig. Passiert ist die Verdrehung vor einer Woche, mit Ski, war nicht wild - bin zusammen mit meiner Tochter im langsamen Tempo etwas unglücklich gefallen. Das Knie ist stabil, sehr geschwollen. Ich kann es auch durchstrecken, nur weiss ich nicht, ob ich das tun soll. Was empfehlen Sie? Was soll ich auf jeden Fall vermeiden? Was ist mit Autofahren ohne Schiene etc.?

Vielen Dank!
N.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
dies kann ich als Orthopäde ganz kurz und bündig erläutern:
Ein vorderer Kreuzbandriss gehört in Ihrem Alter definitiv operiert. Ansonsten besteht die Gefahr einer beschleunigten Arthroseentstehung.

Das Knie ist wegen des Ergusses im Knie geschwollen und Sie sollten sich bei der orthopädischen Vorstellung um einen raschen Termin zur vorderen Kreuzbandplastik bemühen.
Wenn das Tibiaplateau im MRT intakt war, dürfen Sie bis zur OP voll belasten und dürfen es auch ruhig strecken.
Auto fahren mit Schiene ist riskant. Die Frage ist, ob sie dabei volle Kontrolle über den Pkw haben.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend und herzlichen Dank für Ihre Einschätzung und Empfehlung. Die OP halten Sie auch für sinnvoll bei einem Anriss des KB? Ist selbst hier schon die Arthrose-Gefahr gegeben und warum? Natürlich werde ich einen schnellen Termin beim Orthopäden versuchen zu bekommen, eine zweite Meinung ist aber oft sinnvoll.

 

Vielen Dank!

Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Leider haben Sie bisher nicht mit akzeptieren honoriert. Gern helfe ich weiter
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Nun, ein Anriss für auch zu einer vermehrten Gleitbewegung des Schienbeines gegenüber dem Oberschenkel. Jedoch tut man sich dann schwer mit einer Indikation zu OP.

Entscheidend ist dann Ihr Gefühl: geht das Bein leicht weg?
Ist der Erguss punktiert worden? wenn nein, wäre zu überlegen, ob es nachgeholt wird, um festzustellen, ob der Erguss aus Blut besteht.
Finden sich im MRT Hinweise auf eine Meniskusverletzung?
Ich würde den Orthopäden bitten, den Radiologen auf eine Aussage zu fixieren: IST das Kreuzband fest und stabil??? oder elongiert und deutlich eingerissen? Bei letzterem ist eine Arthroskopie in meinen Augen indiziert.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie