So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Habe Akutes Problem Kurzfassung Nov.2008 Trochlea-Shield Ersatz/falsch

Kundenfrage

Habe Akutes Problem Kurzfassung Nov.2008 Trochlea-Shield Ersatz/falsch gesessen im Sept.09 entfernt komplettes künstl. Kniegelenk erhalten, danach bis Juli 2010 mehrfach operiert u.a. Heilungsprobleme wg.den Fäden, Infekt mit Bakterien, Verklebungen usw. jetzt alles verheilt, aber Bewegungseinschränkung 80-schmerzhaft 90Grad, Streckung-10Grad. Die Streckung ist mein Hauptproblem, grosse Schmerzen (Novalgin,Ibu, Fentanyl-Pflaster/regelmässig.)Knochenshinti hat nur gebracht vor 14 Tagen, das Entzündungen im Knie vorliegen, aber die Ärzte wissen nicht wo die herkommen..... Keine Lockerung. (ich habe bei Streckung am link. Knie mittig ein sehr grosses Druckgefühl. Ich soll jetzt eine Radioaktive Substanz spritzen lassen um die Nerven lahmzulegen. M.E. wird aber dadurch nicht die Ursache behoben und ich habe Angst vor den Folgen für die anderen Gelenke /wie Hüfte/Rücken usw, bei meinem Gangbild, habe jetzt schon manchmal Hüftschmerzen. (Bin 42 Jahre)Ich weiss nicht mehr weiter, haben Sie vieleicht noch eine Idee, was man machen könnte...??Vielen Dank
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
das klingt wirklich nicht erfreulich.
Aber so eine Radiosynoviorthese ist nicht unbedingt bei einer liegenden KnieTep anzustreben.
Ist bei Ihnen in letzter Zeit mal eine Punktion des Kniegelenkes durchgeführt worden, um einen Keim im Gelenk zu finden? Dies müsste dann 1 Woche bebrütet werden.
Des Weiteren ist die Bestimmung des CRP Wertes im Blut wichtig? Wann ist dieser zuletzt bestimmt worden?

Aber mit 42 schon ein neues Kniegelenk???? Ich kann das wirklich kaum glauben? Wer wollte Ihnen denn nur so eine Kniescheibenprothese implantieren??


Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
DAS CRP geht seit dem Infekt immer mal hoch und runter, letzte Untersuchung 14 Tage alt, liegt er bei 4 er lage aber auch schon bei 2 und auch bei 15, jetzt Untersuchung anders. /Keiner weiss an was es liegt. Punktion ist noch nicht erfolgt. Nur noch eine kurze Frage zur RSO warum sollte man die nicht bei einer TEP machen...? Die Operateure haben mir das empfohlen.... Danken für ihre prompte Antwort und Hilfe.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ein Springendes CRP ist nicht GUT und spricht für einen INFEKT! Dies haben ich über 20 jahren festgestellt.

Punktion ist ein weiteres Mittel um eine sogenannte LOW GRADE INFEKTION herauszufinden.

Davon muss man bei diese Werten ausgehen.

Ich frage mich immer noch, wie dies alles bei Ihnen passieren konnte. NIemand ist fehlerfrei, aber mit 40 schon an künstliche Implantate zu denke, ist schon sehr einfach.

Ich habe schon sehr schlechte Verläufe gesehen mir der Radiosynoviothese...und sicher nichts gutes bei liegender Knie TEP.

Sie sollten sich bitte noch in einer anderen Klinik bez. einer 2ten Meinung vorstellen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie