So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Liebes rzteteam. Ich bitte Sie um eine Antwort auf meine

Kundenfrage

Liebes Ärzteteam.
Ich bitte Sie um eine Antwort auf meine Frage.
Ich bin sehr verzweifelt.
Ich habe seit Wochen einen sehr sehr schmerzhaften Tennisarm den ich überhaupt oder nur unter grossen Schmerzen noch bewegen kann.
Gestern dann Klinik 2000 in Freiburg.
Bekam jetzt meine erste Kortisonspritze und zuhause dann fing der Horror erst richtig an.
Seit der Spritze hab ich noch grössere Schmerzen(wusste gar nicht das das überhaupt noch möglich wäre)und bin nun total verzweifelt.
Leider bin ich Medikamentenallergieker und kann keine Schmerztabletten einnehmen.
Können Sie mir bitte einen Rat geben?
Danke XXXXX XXXXX
Mit freundlichem Gruss,Ines.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Ines,
diese Reaktion auf eine solche Spritze ist nicht ungewöhnlich.
Wir hatten auch schon mal Patienten, die die ganze Nacht durch den Park liefen.

Jedoch sollten Sie aufmerksam sein, ob es heiss, geschwollen und gerötet ist. Dies kann auf eine Infektion nach einer Spritze hindeuten. Jedoch ist eine solche sehr selten.

Ansonsten ist ausreichende Kühlung hilfreich (cool pats) und mit der Zeit wird der Schmerz weniger. Diese sollte sich so langsam bis abends einstellen. Ansonsten vorsichtshalber eine Notfallambulanz vor Ort aufsuchen zur Befundkontrolle.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag, in der aktuellen Situation könnte Ihnen Schmerzakupunktur gegen die starken Schmerzen helfen. Sollte sich Ihre Medikamentenallergie nur auf Tabletten beziehen, kämen Schmerzzäpfchen in Frage. Falls Sie dagegen nicht allergisch sind, könnten Sie ein Emla Pflaster probieren, gibt es in der Apotheke, enthält lokal wirksames Anästhetikum. Langfristig müsste man darüber nachdenken,ob die Kortsionspritze für Sie das Richtige ist. Man kann die Kortisonspritze mit einem Lokalanästhetikum kombinieren oder man könnte alternativ eine operative Nervenfreilegung in Erwägung ziehen. Gute Besserung. Dr. Schaaf