So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Hallo ich hatte im April 2010 eine Op an der HWS dort wurden

Kundenfrage

Hallo ich hatte im April 2010 eine Op an der HWS dort wurden Titanimplantate eingesetzt C5/C6/C7 vor der op hatte ich enorme schmerzen im rechten oberarm und taubheitsgef in der rechten Hand so das mir ständig sachen aus der Hand fefallen sind eine reha hatte ich nach der Op auch mittlerw sind die beschwerden jetzt auch lingsseitig da und das Problem ist das ich linkshändler bin alltägliche arbeiten im haushalt fallen mir immer schwerer mein alter ist erst 47.j bei der Rehaheilbehandlung ist auch eine schwere Osteporose festgestellt worden was kann ich jetzt noch tun
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,

das klingt ja wirklich nicht erfreulich.

Wären Sie in unserer Behandlung, würde ich Sie nach einer orthopädischen Untersuchung zu einem Neurologen überweisen. Dieser kann mittels Untersuchungstechniken (EMG) feststellen, ob die Nervenleitgeschwindigkeit vermindet ist und die Nerven pathologische Muster zeigen.

Bei Verdacht auf eine Nervenwurzelkompression ist eine bildgebende Diagnostik notwendig, ein MRT der HWS wäre zunächst vorzuziehen. Ist jedoch die Aussagekraft nicht ausreichend -wegen der Metallartefakte- ist an die Durchführung eines Post-Myelo-CT´s zu denken. Dabei wird ein Kontrastmittel in den Rückenmarkssack eingeführt.
Rauchen Sie?

Fazit: Zunächst wieder zum Orthopäden und dann den o.g. Weg gehen.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie