So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

mir wurde die h fte falsch eingebaut habe jetzt seit drei jahren

Kundenfrage

mir wurde die hüfte falsch eingebaut habe jetzt seit drei jahren nur starke schmerzen und wurde jetzt nochmals operiert und da wurde das ausmas festgestellt werde immer eine gehhilfe brauchen unsw kann oder soll ich gegen den arzt klagen komme ich damit recht?
gr. Brigitte Ensinger bin 48 Jahre und verlor meine Arbeit deswegen
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  drhippokrates hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend !

Das kann man aus der Ferne immer sehr schwer beurteilen.

Um es besser und durchaus auch im Interesse der Patienten beurteilen zu können, haben die meisten Ärztekammern eine Schlichtungsstelle für Behandlungsfehler von Patienten.

Es ist immer schwer zu beurteilen, ob nun eine Hüft-Op fachgerecht erfolgte oder nicht. Immerhin sind sie sehr jung und ich vermute, dass es aufgrund schwieriger Voraussetzungen wie etwa eine Dysplasie-Hüfte zur Op kam. Da lassen sich manchmal die Op-Verhältnisse nicht ideal gestalten.

Dennoch würde ich ihnen raten, sich bei der Ärztekammer beraten zu lassen und die Krankenhausunterlagen der Op anzufordern.

Haben sie eine schriftliche Stellungnahme der Ärzte, die jetzt die Op gemacht haben, dass ein Fehler vorlag ?
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Ensinger,

was heisst denn die Hüfte wirde falsch eingebaut?

Als Operateur hätte ich gern einen OP Bericht zum Einsehen und was Sie genau für Beschwerden haben. Gern helfe ich Ihnen dann weiter
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Dagnose.
6.12.2010 Erneute OP nach anhaldenden Schmerzen

Psoassehnenimpingement und Pfannenfehlpositionierung rechts und Schleimbeutelentfernung
z.n. Implantation einer HTEP z.n Chiari rechts 1990

ich suchte fast drei Jahre Hilfe bei verschiedenen Ärzten und jetzt hatte ich nochmals diese op und jetzt sind die schmerzen einigermasen erträglich ich nehme noch alle drei tage fentanill pflaster 50 mg damit kann ich leben aber ohne hilfe der krügen nicht laufen.
deshalb bin ich zimlich am ende.
Vielen dank für ihre Antwort
B.Ensinger
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag Frau Ensinger,
was ist denn bei der letzten OP durchgeführt worden?

Nach Ihrer Beckenumstellung wegen Hüftdysplasie ist die Implantation einer Hüft TEP kein einfacher Eingriff.

Vielleicht ist die Hüftpfanne erneut implnatiert worden?

Aber selbst nach solchen Operationen ist eigentlich Gehen möglich? wiese bei Ihnen nicht.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren