So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Ist es richtig, dass bei einem Meniskus L ngsriss in einem

Kundenfrage

Ist es richtig, dass bei einem Meniskus Längsriss in einem Alter von 72 Jahren nicht mehr genäht werden kann, da das nicht mehr heilt?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend,

es kommt darauf an, wo der Meniskus gerissen ist. Wenn der Riss weit lateral oder medial (=an der Gelenkkapsel) gerissen ist, könnte man ihn nähen und er könnte mit einer Narbenbildung wieder verheilen. Ist der Riss mehr am Innenrand des Meniskus, so kann man den Knorpel nicht nähen, da er nicht heilt. Der Meniskus sollte teilweise entfernt werden, der Rand sollte wenn möglich stehengelassen werden. Ein eingerissener Meniskus würde das Gelenk nur noch mehr schädigen und zu einer Arthrose führen. In Ihrem Alter handelt es sich wahrscheinlich um einen degenerativen Meniskusriss, weswegen Ihr Arzt wohl meint, dass eine Naht nicht mehr möglich ist. Das kann jedoch erst bei der Arthroskopie letztlich entschieden werden.

Ich hoffe, Ihnen etwas geholfen zu haben.

Gerne beantworte ich noch offene Fragen. Ansonsten bitte nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren.

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Ich weiss nicht wo der Riss ist.
In meinem Untersuchungsbericht heisst es wie folgt:
"Basisnaher Horizontalriss (Unterseitenlängsriss) im IM-HH zum PI ziehend Grad III.
AM mit mukoider Degeneration Grad I"
Gibt das einen Hinweis um was für einen Riss es sich handelt?
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Ja,

der Meniskus ist an der "Basis" gerissen, d.h. nahe an der Gelenkkapsel, wo der Meniskus angewachsen ist. Möglicherweise könnte er dann wieder genäht werden. Wie gesagt, kann das aber nur bei der OP (Arthroskopie) letztlich entschieden werden.

Gute Besserung

++++++++++++++++

Gerne helfe ich weiter wenn noch Fragen bestehen, ansonsten wäre es nett, wenn Sie mit "Akzeptieren" honorieren würden.

Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
leider muss ich -als Operatuer- dem behandelnden Kollegen zustimmen!!!

Ein Meniskus wird im jungen Alter angenäht, da der Menikus dann noch gute Chancen hat zu heilen.

Das Meniskusgewebe ist bei jüngeren Patienten flexibel und und bei älteren Patienten wird er spröde und heilt dann nicht mehr zusammen. Der Meniskus wird nicht über Blutgefässe ernährt, sondern die Stoffe wandern zu diesem.

Daher ist es- entschuldigen Sie meine Offenheit- bei Ihnen nicht mehr sinnvoll. Egal welcher Grad der Meniskusläsion. Aber eine I°ige Läsion ist nun wirklich keine Veränderung, die einer Operation bedarf. Die III°ige schon eher, wenn Sie Beschwerden haben, die Ihre Lebensqualität einschränkt

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
An weborthopaede:
Ich verstehe Ihren Hinweis bezüglich 1°ige Läsion bzw. 3° Läsion nicht ganz. Was liegt in meinem Falle laut Befund vor und was ist Läsion?
Ich habe keinerlei Beschwerden z.Zt. und hatte nur vergangenen Herbst für ein paar Wochen mittlere Schmerzen.
Operieren ja oder nein?
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Grad 3 heißt beim Meniskusriss in der Kernspintomografie: die Verletzung reicht bis zur Gelenkfläche, bei Grad 2 erreicht das Signal nicht die Gelenkfläche, d.h. der Meniskus wäre nicht ganz durchgerissen. Grad 1: es handelt sich um einen intakten Meniskus (Einteilung nach Reicher).

Wenn Sie keine Schmerzen mehr haben, brauchen Sie sich auch nicht operieren zulassen!! Da der Meniskusschaden bei Ihnen nur im Hinterhorn (IM-HH) ist, dürften - wenn überhaupt - nur Schmerzen auftreten bei starker Beugung des Kniegelenks, da nur dann der Meniskus im Hinterhorn unter Druck gerät. Also vermeiden Sie häufige Kniebeugen oder in die Hocke gehen!

Gute Besserung

+++++++++++++++++++

Gerne helfe ich weiter, wenn noch Fragen bestehen. Ansonsten wäre es nett, wenn Sie mit "Akzeptieren" honorieren würden.

Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
GUten Tag,
leider kann ich jetzt erst antworten, da ich heute operiert habe.
Also, die Läsion (Degeneration/Veränderung) ist am Aussenmeniskus I° (erstgradig) und an Innenmeniskus III° (drittgradig), Also Am Innenmeniskus haben Sie einen Befund, der operiert werden könnte, wenn es zu Ihren beschwerden passt.

Aber Sie haben keine Beschwerden derzeit!!!!

daher würde ich als Operateur, wenn Sie sich bei mir vorstellen, keine Operation empfehlen.

Geniessen Sie die Schmerzfreiheit und es kann immer noch operiert werden, da die Gelenkspiegelung ja nicht das Leben verlängert und jeden Tag durchgeführt werden kann

Also, alles Gute und ich würde mich freuen, wenn Sie meine Leistung mit Akzeptieren honorieren.
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.