So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Guten Abend nach Uerdingen, an beiden Knieen habe ich nicht

Kundenfrage

Guten Abend nach Uerdingen,
an beiden Knieen habe ich nicht unerhebliche Arthr.-Probleme, d. h. ständer Anlauf-,
Geh- und bei entsprechender Zeit auch Stehschmerzen. Tabletten nehme ich dagegegen
noch in Aus´nahmen (zB Iboprophen).
Die Aussage Ihrer Kollegen sind, allgemein ausgedrückt, keinerlei Knorpel mehr vorhanden
("ich laufe auf Felgen") war die noch humorvolle Art des Zustandes der Gelenke.
Im li Knie sei eine "Schlitten"-Op und im re allerdings wegen eines Kreuzbandrisses wohl
nur noch eine Voll-Ersatz anzuraten.
Heute habe ich erstmals von einer BIOPROTHESE gehört uind auch bei Ihnen im Internet
gelesen. Meine Ärzte haben nicht auf solch eine Möglichkeit hingewiesen - aber vielleicht
geht das bei dem Zustand meiner Gelenke ja auch nicht mehr.
Sollte ich mich zu einer genaueren Beurteilung und Einschätzung bei Ihnen in der Klinik
vorstellen oder haben Sie einen anderen Vorschlag?
Besten Dank für eine Antwort und
herzlichen Gruß aus Paderborn
Anton Ruhe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend Herr Ruhe,
wie sind keine Klinik sondern ein Internet Expertenforum und führen keine Operationen durch.
Die sogenannte Bioprothese ist keine Prothese im herkömmlichen Sinn. Darunter wird die arthroskopische Anbohrung des blanken Knochens verstanden, damit sich ein minderwertiger Ersatzknochen bilden kann. Also kein Einsetzen irgendeines Materials, biologische oder Metall!!

Dieses Anbohren wird durchgeführt, wenn kleine Knorpeldefekte vorhanden sind und nicht grössere Flächen im Knie. Wenn Sie schon keinen Gelenkspalt mehr haben, dann ist dieses Verfahren wirklich nichts mehr für Sie. Dies muss ich ehrlicherweise mitteilen.

Insofern besteht nur noch die Indikation zum künstlichen Gelenkersatz. Statt eines Schlittens, kann aber auch über eine Umstellungsosteotomie nachgedacht werden. Dabei wird die Beinachse verändert und es bedarf einer längeren Rehabilitation bis zu 12 Wochen.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren