So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an doc4you.
doc4you
doc4you,
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 251
38338851
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
doc4you ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe letztes Jahr im Januar Blasenentleerst rung

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe letztes Jahr im Januar Blasenentleerstörung gehabt. Darauf Krankenhausbesuch, es wurde MRT und CT der Wirbelsäule sowie Lendenwirbel gemacht. Im Lendenwirbelbereich wurde festgestellt, dass der Gallertkern leicht auf Nerven in diesem Bereich drückt. Dabei wurde festgestellt, dass im Liquer 75 Eiweiß vorhanden ist. Wurde daraufhin entlassen, zwei Tage später bin ich aufgrund Eisglätte gestürzt. Hatte mir beim Aufstehen einen Hexenschuss zugezogen. Daraufhin legte ich mich ins Bett, schmierte im Lendenbereich Voltaren und legte noch eine Wärmflasche darunter. 10 min später kribbelte der rechte Fuß. Ich habe bis heute Taubheitsgefühle manchmal in einem oder auch in beiden Füssen. Daraufhin ging ich wieder ins Krankenhaus. Die Ärzte teilten mir mit, ich müsste damit leben. Jetzt ist es so, dass beim ständigen Gehen mal 2 Tage keine Probleme sind, dann wieder an den mittleren Fußzehen brennen sowie Schmerzen an dem Fuß, manchmal mit Wegknicken des Fußes. Aufgrund dieser Beschwerden hat sich bei mir jetzt eine Angststörung entwickelt. Frage: Kann dieses aufgrund des hohen Wertes im Liquer sein? Muss ich damit weiter mein ganzes Leben verbringen? Bzw. gibt es Alternativbehandlungsmethoden für diese Beschwerden? Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe. Herzlichst, E. Kreuzmann
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  doc4you hat geantwortet vor 6 Jahren.
einen wunderschönen guten Tag,
letztlich hat sich die Situation nach ihrem Sturz verändert. die von ihnen im MRT oder CT Bbeschriebenen Befunde passen nicht zum auftreten einer Blasen
Entleerungsstörung.
Letztlich kann es nach dem Sturz zu einem traumatisch bedingten Bandscheibenvorfall gekommen sein, der durchaus für die von Ihnen beschriebenen aktuellen Symptome verantwortlich sein kann.
Es ist daher unerlässlich das ein neues MRT der LWS angefertigt wird. Mit diesem begeben sie sich dann bitte zu einem Wirbelsäulenspezialisten und besprechen die weiterne Therapieoptionen.
Die leichte Erhöhung des Eiweißes würde ich nicht überbewerten. Dieser erhöhte Wert kann, wenn keine anderen Werte deutlich verändert sind, auf eine von ihnen vorbeschriebene Engstelle im Spinalkanal hindeuten.
Letztlich sollte, aufgrund der von Ihnen beschriebenen Symptome "Wegknicken" des Fußes die MRT Aufnahme Zeitnah erfolgen.
Falls der Hausartz die dringlichkeit dieser Untersuchung nicht sieht, konsiltieren sie einen Wirbelsäulenspezialisten oder einen anderen Niedergelassenen Mediziner.

Mit den besten Grüßen und Gute Besserung,

Ihr Doc4U