So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

ich bin 80 jahre, hatte vor 18 jahren eine h ftoperation. seit

Kundenfrage

ich bin 80 jahre, hatte vor 18 jahren eine hüftoperation. seit ca. einem halben jahr habe ich schmerzen. können diese behandlt werde oder ist eine erneute operation in meinem alter sinnvoll.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

mit 18 Jahren Verbleib einer Hüft-TEP ist die durchschnittliche Dauer einer Hüft-TEP überschritten (normalerweise 15 Jahre). Es besteht daher der dringende Verdacht auf eine Lockerung. Diese kann durch eine Röntgenkontrolle und den klinischen Befund diagnostiziert werden. Gleichzeitig sollte eine Infektion ausgeschlossen werden durch Blutbefunde (Leukos und CRP bestimmen lassen)

 

Wenn sich eine Lockerung bestätigt hat, sollte bei Narkosefähigkeit ein Austausch der Hüft-TEP erfolgen. Vielleicht muss ja auch nur das Inlet oder die Pfanne ausgetauscht werden, das ergibt sich aus dem Röntgenbefund. Eine endgültige Entscheidung kann jedoch erst bei der OP gefällt werden.

 

Jedenfalls ist ein Wechsel bei ausreichenden Herz-Kreislaufverhältnissen möglich und sollte bei starker Beeinträchtigung Ihrer Lebensqualität durchgeführt werden. Wenn Sie allerdings im letzten halben Jahr einen Herzinfarkt gehabt haben, sollte keine OP durchgeführt werden, da das Risiko zu hoch ist!!

 

Ein erhöhtes Risiko auf Thrombose/Embolie und Infektion besteht auch bei einer Zuckerkrankheit. Das Infektionsrisiko ist normalerweise bei 1 bis 2 %. Falls eine Infektion eintritt, müsste die Endoprothese vorübergehend ausgebaut werden und antibiotisch behandelt werden. Nach ca. 3 Monaten könnte dann nochmal versucht werden, zu reimplantieren.

 

So weit muss es aber nicht kommen. Wenn Sie sonst gesund sind, keinen Diabetes haben und nicht rauchen, ist das Risiko sicherlich gering.

Alles Gute und viel Glück im neuen Jahr.

+++++++++++++++++++++++++++++++

Wenn noch Fragen bestehen, helfe ich gerne weiter, sonst nicht vergessen mit "Akzeptieren" zu honorieren, danke.

 

 

 

Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
guten tag,
was sind denn heutzutage 80 jahre??
fuehlen sie sich fit? haben sie keine herz- und kreislaufprobleme?

wenn dem so ist, dann wuerde ich AUCH mit 80 jahren zu einem wechsel raten!

aber lassen sie sich bitte erstmal von einem orthopaeden vor ort untersuchen, damit:

1: sie gruendlich koerperlich untersucht werden koennen
2: eine roentgenkontrolle der huefte erfolgen kann
3: wenn keine klaren lockerungszeichen zu finden sind,
4: eine skelettszintigraphie zum lockerungsausschluss erfolgen kann

wenn schmerzen in der leiste und/oder oberschenkel zu finden sind, ist eine lockerung , aber auch probleme in der lws denkbar!!

FAZIT: bitte einen orthopaeden aufsuchen und mit 80 sind SIE nicht zu alt, das mal als operierender orthopaede gesagt

ihnen alles gute

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung. Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.


Verändert von weborthopaede am 04.01.2011 um 11:12 Uhr EST
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Haben Sie noch Fragen, die ich gerne beantworte? Wenn nicht wäre es fair mit "Akzeptieren" zu honorieren.
Viele Grüße
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
danke XXXXX XXXXX entlohnung. gern stehe ich weiterhin bei fragen zur verfuegung
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Darf ich wissen, warum Sie meine Antwort nicht entlohnt haben? Was hat Ihnen daran nicht gefallen?