So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1827
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Morbus Sudeck ,wie Behandeln Linkes Bein nach OP 2008

Kundenfrage

Morbus Sudeck ,wie Behandeln? Linkes Bein nach OP 2008
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrte/r Patientin,
die Therapie des M. Sudeck wird meist mehrgleisig durchgeführt und hängt von dem entsprechenden Krankheitsstadium ab. Während z.B.im Stadium I noch eine Ruhigstellung der entsprechenden Extremität (in Funktionsstellung) angestrebt wird und weder Massagen noch passive Bewegungsübungen durchgeführt werden sollten, wird in Stadium II und III die Physio- bzw. physikalische Therapie immer wichtiger. In allen Stadien sollte eine adqäquate Schmerztherapie erfolgen (meist eine Kombinationstherapie aus verschiedenen Medikamenten wie Diclofenac, Amitriptylin, Kortikosteroiden - ggf. kann eine Sympathikusblockade nötig sein). In Stadium II der Erkrankung wird überdies die Gabe von Kalzitonin empfohlen. Der Einsatz von sogenannten Quengelschienen kann die Wiedererlangung der Mobilität weiter unterstützen.
Bei allen Leitlinienempfehlungen ist es aber das A und O, dass Sie in Behandlung eines Orthopäden sind, der mit dem M. Sudeck vertraut ist, da diese Erkrankung aus einem ganzen Symptomenkomplex besteht und häufig eine individuelle Therapie erforderlich macht.