So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde Inter...
Orthopäde Internet
Orthopäde Internet, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 0
Erfahrung:  Orthopäde, 50 J. erfahrener Operateur; Knie Schulter Knie Hüftprothesen; Unfälle, gesamtes Spektrum
54908280
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde Internet ist jetzt online.

Hallo, ich habe seit mind. 3 Jahren Schmerzen vor allem inder

Kundenfrage

Hallo, ich habe seit mind. 3 Jahren Schmerzen vor allem inder rechten Schulter, wobei die Schwerzen sich bis zum rechten Daumen fortbilden.
Ich habe viele Massagen und KG bekommen, die nur kurzzeitig geholfen haben. Ich reibe die Schulter mit entsprechenden Salben ein, die allerdings auch nicht helfen. Die Schmerzen treten vor allem beim Liegen im Bett auf.
Ich muss dazu sagen, dass ich ein älterer Gerätturner Jg. 31 bin und habe mit 75 noch meisterschaften mitgeturnt.
Was kann ich tun, um die Schmerzen zu lindern?
Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus Zuschneid
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  iveschaaf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen,

Sie brauchen die Untersuchung und den Rat eines Orthopäden. Es könnte sich um Abnutzungserscheinungen im Gelenk (Arthrose) handeln, es könnten Verschleißerscheinungen im Bereich von Muskelansätzen oder im Bereich der Rotatorenmanschette sein, das ist das Muskelpaket, das das Gelenk umgibt. Daneben käme eine Schmerzauslösung im Bereich der Halswirbelsäule als Ursache in Frage, vor allem weil Sie Schmerzausstrahlung und Schmerzen im Liegen beschreiben. So lange Sie keine Lähmungserscheinungen oder Pelzigkeit haben (davon gehe ich nicht aus, muss es aber der Vollständigkeit halber erwähnen), können Sie Ihren Schmerz mit frei käuflichen Schmerzmitteln wie Ibuprofen oder Diclofenac selber behandeln. An Hausmitteln kämen noch Quarkumschläge oder Retterspitz in Frage, medizinische Salben wären z.B. Voltaren Gel und sicher einen Versuch wert wäre Wärmeanwendung, in Form von Wärmflasche, Rotlicht oder ABC-Pflaster. Mit freundlichen Grüßen - Dr. Schaaf
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Morgen Herr Zuschneid,
seit 3 Jahren? Wieso haben Sie denn nicht mal einen Orthopäden aufgesucht?

Also, aus orthopädischer Sicht können die Beschwerden durch eine Verletzung der sogenannten Rotatorenmanschette kommen. Diese Muskelmanschette führt den Arm in seinen Bewegungen.
Daher ist es sinnvoll einen Orthopäden aufzusuchen. Dieser kann neben der körperlichen Untersuchung eine Ultraschalluntersuchung durchführen. Dabei kann eine schwere Läsion dargestellt werden. Wenn immer noch Unklarheiten bestehen, wäre ein MRT der Schulter zu bedenken.

Eigentlich schmerzt die Schulter jedoch nicht bis in den Daumen, daher muss auch noch die halswirbelsäule untersucht werden, da die Nervenwurzel C6 den Daumen mit Kraft und Gefühl versorgt. Wenn diese eingeengt ist, durch Verschleiss oder einen Bandscheibenvorfall, dann strahlt der Schmerz bis zum Daumen aus.

Da Sie jedoch beim Neurologen waren frage ich mich, ob dieser dies kontrolliert hat. Ist dort ein EMG durchgeführt worden, bei dem die Kennmusklen mit Nadeln angestochen werden? Wenn nicht, dann auf jeden Fall die HWS vom Orthopäden mit untersuchen lassen und auch hier ist ggf. ein MRT der HWS sinnvoll.

Wenn es einen Riss in der Muskelmanschette haben ist eine operative Therapie notwendig.
Findet sich das Problem in der HWS, ist Krankengymnastik, eine Schmerztherapie und ggf. Spritzen an den eingeklemmten Nerv einzuleiten.

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthopäden vor Ort und gute Besserung.
Diese Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.


Experte:  Orthopäde Internet hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,

bevor ich ihre Frage zu beantworten versuche, würde ich gerne wissen, ob Sie bereits Untersuchungen gemacht haben ( Röntgen und /oder eine Kernspintomographie) der Schulter und HWS.Wenn ja, wäre eine Information darüber sinnvoll. Da sie aber dies in ihrer Schilderung nicht erwähnen, gehe ich davon aus, dass dies nicht erfolgt ist.
Waren Sie denn diesbezüglich überhaupt mal bei einem Arzt?

Dr. S

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie