So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2075
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Ich bin m nnl. 68 Jahre 138 kg schwer. Mein Orthop de empfiehlt

Kundenfrage

Ich bin männl. 68 Jahre 138 kg schwer. Mein Orthopäde empfiehlt mir ein Künstliches Knie.
Es stellt sich jetzt die Frage , einzementieren oder nicht. Mein Orthopäde meint nein , daß sei mit den neuesten Knieprothesen nicht mehr notwendig. Anderseits hat sich bei einem Bekannten das nicht einzementierte Knie gelockert. Was würden Sie mir empfehlen.
Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort, Operation soll bereits amSamstag stattfinden.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
auf Kongressen wird das zementierte Knie eindeutig bevorzugt. In unter 10% der Fällen wird auf nicht zementierte Komponenten zurückgegriffen. In meine längjährigen Ausbildung haben wir nur zementiert und niemals die Kniescheibenrückfläche ersetzt. Daher kann ich nur zur zementierten Prothese raten.
Entschuldigen Sie meine direkte Art, aber jedes KG Gewichtsverlust vor der Operation, kann die Lebensdauer des künstlichen Kniegelenkes verlängern. Daher rate ich Ihnen gestern damit zu beginnen. Nicht selten sieht man Frühlockerungen auf Grund des zu starken Gewichtes. Vielen Kliniken ist das egal, da Sie nur auf die Anzahl der Prothese schauen um finanziell über die Runden zu kommen.
Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthpäden vor Ort.
Dieser Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Morgen,

bei den zahlreichen Knie-Totalendoprothesen in letzter Zeit kenne ich es so, dass die Tibiakomponente immer einzementiert wurde und die Femurkomponente (Oberschenkelknochen) je nach knöchern festem Sitz entweder nicht einzemetiert wurde oder einzementiert wurde, aber das wurde praktisch immer während der Operation vom Operateur entschieden und nicht vorher festgelegt. Es ist eigentlich keine generelle Frage, sondern sollte während der Operation entschieden werden, damit die Endoprothese auch fest sitzt.

Alles gute und viele Grüße

+++++++++++++++++++++++++

Wenn die Antwort eine Hilfe war, bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren, danke.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie