So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.
weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Mein Mann hat schon 2 Monate starke schmerzen in der Schulter

Kundenfrage

Mein Mann hat schon 2 Monate starke schmerzen in der Schulter . Haupsächlich wenn er den Arm Über Brusthöhe anhebt oder bei Ruckartigen Bewgungen.
Vor 3 Tagen stellte er sich beim Orthopaeden vor und bekam Komentarlos eine Spritze ins Schultergelenk sowie ein Rezept über Ibuprofen-Actavis 600 mg. Jetzt ist alles viel schlimmer und die Schulter schmerz ständig und der Schmerz strahlt bis in den Ellenbogen aus.
Leider hatte der Arzt keine Zeit für Erklärungen und so wissen wir weder was das für Schmerzen sind , noch was wir sonst noch tun sollten?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo,
die Beschwerden Ihres Mannes klingen nach einer Beeinträchtigung der sog. Rotatorenmanschette. Es könnte sein, dass es zu einem Teil- oder Komplettriß einer Sehne gekommen ist oder eine Einklemmung vorliegt. Wichtig wäre hier eine gute körperliche Untersuchung und ggf. eine entsprechende bildgebende Diagnostik, also ein MRT oder eine Ultraschalluntersuchung des Schultergelenks (MRT wäre zu favorisieren). Läge z.B. ein Sehenriß vor, kann dieser operativ behoben werden (je nach vorliegendem Befund) und Ihr Mann damit wieder schmerzfrei sein. So ist das für ihn kein Zustand - insbesondere, da die Feiertage vor der Tür stehen. Vielleicht wären Sie daher mit einem Arztwechsel gut beraten.
Experte:  Guests hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo, da Sie meine Antwort gelesen, aber noch nicht reagiert haben, teilen Sie mir bitte mit, ob Ihrerseits noch offene Fragen bestehen. Diese beantworte ich Ihnen gerne. Ansonsten honorieren Sie meine Antwort bitte durch das Anklicken von "Akzeptieren". Vielen Dank!
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
wenn es zu solchen Beschwerden kommt, dann kann dies auf Engpaßsyndrom in der Schulter hindeuten. Typisch sind Schmerzen beim Abspreizen zur Seite. Ob die Muskelmanschette (Rotatorenmanschette) wirklich einen Schaden hat, kann man nur beurteilen, wenn man Ihren Mann untersucht. Es sollte eigentlich nicht so ablaufen, wie geschildert. Diesen Arzt würde ich nicht mehr aufsuchen. Gerade die Schulter bedarf einer ausführliche Untersuchung, da es mehrere Optionen gibt. Die körperliche Untersuchung mit all Ihren Funktionstest kann viele hinweise geben, bei Unsicherheit hilft auch die Ultraschalluntersuchung oder auch ein MRT, wenn man einen dringenden verdacht auf eine RM-Ruptur hat. Dies ist jedoch nicht immer notwendig.

Eine Spritze kann schon mal helfen, aber vor der Therapie steht immer noch die Diagnose.
Die Ibuprofen waren jetzt nicht die schlechteste Möglichkeit, aber die Art und Weise ist nicht in Ordnung

Auch ist bei Schulterbeschwerden, die länger als 2 Monaten anhalten eine sichere Diagnostik notwendig und bei fehlender RM-Ruptur, die Verordnung von Krankengymnastik ein zentraler Punkt

Haben Sie noch Fragen, falls ja, lassen Sie es mich wissen. Sonst besprechen Sie das mit dem Orthpäden vor Ort.
Dieser Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
GUten Abend,
NUn haben Sie auch diese Antwort gelesen ohne mit akzeptieren zu honorieren? Ist das fair? Gute Besserung

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie