So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde.
Orthopäde
Orthopäde, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 1823
Erfahrung:  Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
47193624
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde ist jetzt online.

Welche Nebenwirkungen haben CT-Injektionen an den Nervenwurzeln

Kundenfrage

Welche Nebenwirkungen haben CT-Injektionen an den Nervenwurzeln LWS-Bereich bzw.
an den Wirbelgelenken mit Kortison? Wie oft in welchen Abständen möglich?
Bei starken degenerativen Veränderungen durch Rotationsskoliose. Chronische Dauerschmerzen.
MfG
Jürgen Görner, 67 Jahre alt
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  doc4you hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend...
wie ich an ihrer Schmerzmitteldosis sehe geht die Leidensgeschichte schon länger.

Nervenwurzelinfiltrationen haben wie alle invasive Verfahren auch Komplikationen...diese erstrecken sich über Infektionen, Blutungen, Nervenwurzelschädigung im schlimmsten Fall auch nervenwurzellähmung..was mit einem Ausfall des Nerven und einer Lähmung des zu versorgenden Gebiets zur Folge hat.
Letztlich ist die Kompikationshäufigkeit jedoch sehr gering...

Zu Diagnostischen Zwecken ist so eine Untersuchung auch gut geeignet sollte aber nicht häufig durchgeführt werden.

Die Infiltration der Wirbelgelenke hat das gleiche Komplikationsspektrum...
wie auch hier sollte die Injektion eigentlich zum Test durchgeführt werden... falls die Schmerzen deutlich weniger werden kann in zweiter Sitzung das Wirbelgelenk "verkocht" werden.

Letztlich würde ich Ihnen einen Spezialisten für Skoliose und Schmerztherapie empfehlen...
Je nach dem wo sie wohnen gibt es in Ihrer Nähe sicherlich eine Einrichtung...der Hausarzt oder niedergelassene Orthopäde ist mit dieser Behandlung überfordert.

Eine sehr gute Adresse ist die Wirbelsäulenklinik Werner-Wicker Klinik Bad Wildungen.

Nehmen sie alle aktuelle Aufnahmen CT, MRT und Röntgen und lassen sie sich ausführlich beraten...
Denn es gibt heut zu Tage mutlimodale Schmerztherapie die sich lange nicht mehr auf Morphon beschränkt.

Best eGrüße und Gute Besserung