So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2076
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Guten Morgen Ich habe in beiden Grundgelenken der Gro zehe

Kundenfrage

Guten Morgen
Ich habe in beiden Grundgelenken der Großzehe Arthrose. Es ist schon ziemlich fortgeschritten. Um die Schmerzen loszuwerden rät mein Orthopäde zu einer Versteifung beider Zehengelenke durch eine OP!Was würden Sie mir raten? Ich habe Bedenken , dass sich mein Gehverhalten verschlechtert sowie meine Mobilität auf Arbeit eingeschränkt wird. Ich arbeite als Elektriker auf dem Bau und da ist vie Beweglichkeit gefragt.Mein Alter ist 56 Jahre.


Vielen Dank XXXXX XXXXX

Mit freundl. Gruss H. Rosenow
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Herr Rosenow,

ich gehe davon aus, dass Sie einen sog. hallux rigidus, also eine Arthrose des Großzehengrundgelenks mit weitgehender Einsteifung haben, jedoch noch nicht kompletter Einsteifung.

Nun gibt es 2 Möglichkeiten der Operation:

1. ) Op nach Brandes mit Debasierung des Großzehengrundgliedes, wodurch das Gelenk wieder beweglich wird, die Großzehe infolge der Teilresektion des Grundgliedes aber etwas kürzer wird. Damit die 2. Zehe dann nicht zu lang wird, muss diese evtl. auch mit operiert werden. (OP nach Hohmann). Die Kraft in der Großzehe kann durch diese OP etwas reduziert werden, was aber bei entspr. Schuhwerk nicht viel ausmacht.

Die Schmerzen dürften durch die OP deutlich verringert werden. 3-4 Wochen nach der OP sollten Sie wieder normal gehen können.

 

2.) Die vorgeschlagene Versteifung des Großzehengrundgelenks:

Damit Sie nach einer Versteifung des GGG noch den Fuß abrollen können, sollte die Zehe in leichter Dorsalextension (Zehenspitze zeigt etwas nach oben, ca. 10-20°) versteift werden.

Vorteil: bessere Stabilität.

Nachteil: aufwändigere OP, meist Verplattung erforderlich, ggf. Metallentfernung (2.OP). Postoperativ längere Ruhigstellung erforderlich, ca. 6 Wochen, bis der Knochen durchgebaut ist. Abrollsohlen erforderlich an normalen Schuhen.

 

Eine ideale Operation gibt es nicht, jede OP hat ihre Vor- und Nachteile.

Es gibt auch künstliche Gelenke für das Großzehengrundgelenk, da die Belastung i.B. der Füße jedoch sehr groß ist, kommt es jedoch oft zur Lockerung, sodaß man davon eher wieder Abstand genommen hat. Ich kann Ihnen ein künstl. GGG daher nicht empfehlen.

Risiken jeder OP i.B. der Füße: Thrombose, Embolie, Durchblutungsstörungen, M.Sudeck, Infektion.

Ich hoffe, Ihnen hiermit einige Anhaltspunkte für Ihre Entscheidung gegeben zu haben, für welche Methode Sie sich entscheiden werden.

Viel Glück und gute Besserung.

+++++++++++++++++++++++++++++

Wenn die Antwort eine Hilfe war, bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren, danke.

 

Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2076
Erfahrung: Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Herr Rosenow,
GENAU, Ihre Bedenken sind berechtigt.
Bei der Arthrose des Grosszehengrundgelenk (GZGG) gibt es nach heutigem Kenntnisstand 3 Möglichkeiten diese operative zu behandeln
1. OP nach Kessel Bonney: Bei diesem Verfahren wird ein Keil aus dem Gundglied der Großzehe entnommen und dadurch erweiter sich der Gelenkspalt. VORTEIL: Sie behalten Ihr Gelenk, Nachteil: Kaum welche, ausser, das diese Methode nicht bei allen Arthrosen des GZGG durchgeführt werden können. Ist nämlich der Gelenkspalt im GZGG im Röntgenbild absolut aufgehoben, dann ist sicherliche der Knorpel vollends abgerieben und dann macht die Gelenkerhaltung keinen Sinn mehr, dann ist in der Tat die
2. Gelenkversteifung, wie durch den Kollegen treffend beschrieben, die optimale Möglichkeit. Vorteil: Keine Schmerzen, auch volle Belastbarkeit, Nachteil. Keine bewegung
3. Künstliches Gelenk: wird auch noch immer durchgeführt, aber auch hier, stimme ich dem Kollegen zu
4. Die o.g. Keller Brandes OP wird von Fußchirurgen nicht mehr durchgeführt, da dies verstümmelnd ist. Ich selber wurde vor 10 jahren zu diesen Operationen angehalten, aber davon rücken die Kollegen immer mehr ab.
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie