So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2059
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Ich bin 67 und habe seit 1968 Morbus Bechterew. befallen ist

Kundenfrage

Ich bin 67 und habe seit 1968 Morbus Bechterew. befallen ist meine Wirbelsäule im Bereich HWS, BWS aber vorangig LWS 5. Wirbel. Bin noch relativ gut beweglich habe aber oft im LWS schmerzen, die ich mit Ibuprofen bedarfsweise erfolgrecih behandle.
Sei einem Jahr habe ich an beiden Mittelzehen bginnend taubheitsgefühl das sich langsam auch auf den Zehenballen ausbreitet. Verstärkt tritt das Taubheitsgefühl nachts oder bei Wärme in der Sauna auf.
Der verdacht dass die Bandscheibe am 5 Wirbel auf den Nervenkanal drückt besteht.
Welche möglichkeiten bestehen um das ganze nicht noch schlimmer zuzulassen. Hilft eine PRT,eine Fasseteninfiltration oder ein Behandlung mit Laser? Auf kuren erhielt ich Einzelmassagen, die teilweise halfen.
Mit freundlichem Gruß
Reiner
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

graphic

 

Sehr geehrter Reiner

oben habe ich Ihnen ein Schema der Dermatome eingeblendet, aus dem hervorgeht, dass die Sensibilitätsstörungen im Dermatom L5 vorhanden sind, das von der Nervenwurzel L5 versorgt wird. Wahrscheinlich handelt es sich daher um eine Nervenwurzelkompression in Höhe zw. LWK 4/5, oder L5/S1. Eine Kernspintomografie könnte das klären.

 

Falls es sich um knöcherne Einengungen der Nervenwurzel handelt, hilft wahrscheinlich nur eine OP.

 

Wenn ein Bandscheibenvorfall die Ursache ist kann eine PRT erfolgreich sein, wobei etwas Cortison an die Nervenwurzel gespritzt wird, die zu einer Abschwellung und einer Befreiung der Nervenwurzel führt.

 

Eine Facetteninfiltration hilft nur, wenn die Schmerzen durch eine Reizung der Gelenkfacette hervorgerufen wird. Meistens ist das bei derartigen Symptomen nicht der Fall. Oft habe ich nur eine kurze Linderung dabei gesehen. Ich kann es Ihnen nicht empfehlen.

 

Eine Laserbehandlung der Bandscheibe kann ich ebenfalls nicht empfehlen. Das Problem dabei ist die Kühlung des Lasers. Es kann zu unerwünschten inneren Verbrennungen führen mit negativen Auswirkungen auf die Bandscheibe oder die Nervenwurzel.

 

Je nachdem, wo sich der Bandscheibenvorfall befindet, ist auch ein mikrochirurgischer Eingriff möglich, der die Nervenwurzel L5 vom Druck befreit.

 

Wenden Sie sich am besten an einen Neurochirurgen oder einen operativ tätigen Orthopäden, der Ihnen weiterhelfen kann.

Gute Besserung und viele Grüße

+++++++++++++++++++++++++++++

Falls die Antwort eine Hilfe war, bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren.

Wenn Sie noch Fragen haben, helfe ich gerne weiter.

 

 

 

Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Vielen Dank für die Akzeptierung und Ihre Rückmeldung. Nach Laserbehandlung der Bandscheibe habe ich einigen nicht so gute Ergebnisse gesehen, deswegen habe ich Ihnen davon abgeraten.

Viele Grüße

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie