So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2075
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe lt. R ntgen einen Knick in der HWS-Spinalr hre. Es

Kundenfrage

Guten Tag, ich habe lt. Röntgen einen "Knick" in der HWS-Spinalröhre.
Es kommt immer häufiger zu Krippeln in dem li.Arm und Bein. Auch gelegentliche Aussetzer von Gefühl/ Kraft gerade der li. Seite ( Arm+Bein ) gehören mittlerweile zum Alltag.
Derzeitige Behandlung:
- Geräteunterstützte Physiotherapie
- 3x tgl. Muskellockerung mit einen PolyStim XP
- Schmerzlinderung mit Tabletten

Was kann ich tun/ was muss getan werden ?


MfG
F.Theirich
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte(r) Patient(in),

Sie schreiben nur von einem Röntgenbefund, jedoch nicht von einem MRT. Wenn dieses noch nicht gemacht wurde, empfehle ich Ihnen dringend eine Kernspintomografie (MRT) der Halswirbelsäule (HWS) durchführen zu lassen, denn die Symptome sprechen für eine Nervenwurzelkompression infolge eines Bandscheibenvorfalles. Dieser sollte ausgeschlossen werden. Je nach schwere der Symptomatik und Ausprägung eines evtl. Bandscheibenvorfalles käme eine OP oder noch eine konservative Behandlung in Frage.

 

Falls die WS-Veränderungen eine konservative Behandlung zulassen, kommen stabilisierende Maßnahmen wie

--- Krankengymnastik,

--- vorübergehende Ruhigstellung in einer Halskrawatte

--- Antiphlogistika, Muskelrelaxantien und Analgetika (z.B. 3x Ibuprofen 400, Tetrazepam- 50 1x abends, Valoron-50 2x1/Tag. in Frage.

--- Massagen der unteren Nacken- Schultergürtelmuskulatur

in Frage.

 

Facit: Suchen Sie einen Orthopäden auf und lassen Sie sich eine Überweisung zur Kernspintomografie geben und entspr. behandeln.

Gute Besserung.

++++++++++++++++++++++++++

Wenn die Antwort eine Hilfe war, bitte mit "Akzeptieren" zu honorieren.

Gerne helfe ich Ihnen weiter, wenn Sie noch Fragen haben.

 

Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2075
Erfahrung: Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
Ortho-Doc Nowi und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
das verwundert mich ein bisschen. Sie haben ein Kribbeln mit Ausfällen in der Motorik und Sensibilität und machen eine gerätegestützte Krankengymnastik????
Waren Sie schon beim Neurologen?????
Patienten mit Ihren Beschwerden untersuche ich hinsichtlich der Kraft und des Empfindens sehr genau. Wenn dann nicht nur Störungen in den Armen oder Beinen vorhanden sind, sondern eher eine Körperhälfte (BEIN/ARM auf einer Seite) betroffen ist, dann ist eine Vorstellung beim Neurologen der absolut nächste und sehr baldige Schritt. Denn da muss abgeklärt werden, ob Sie eine veränderung im Kopf haben und erst dann, wenn das ohne Befund ist, sollte die Wirbelsäule weiter abgeklärt werden. Hier hat der Neurologe also erstmal Vorrang. Sonst muss im Bereich der HWS geschaut werden, ob sich heir Veränderungen finden, die Ihre Beschwerden erklären können. LWS macht kein Sinn, da dort keine Nerven abgehen, die die Arme versorgen. Ob die Einengung von Rückenmark-/Nerven durch den Knick (eigentlich ist moderater kyphotischer Knick nicht so schlimm) oder durch einen Bandscheibenvorfall zustande kommt, wird sich herausstellen.
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis


Verändert von Orthopäde_Ddorf am 19.11.2010 um 13:14 Uhr EST

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie