So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Dr was w rden sie empfehlen wenn an meinem

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Dr
was würden sie empfehlen wenn an meinem großen Zeh der Fußnagel seitlich sehr weit hinten eingewachsen ist. Die Schmerzen ziehen inzwischenbis zu Knie hoch.
Vielen Dank XXXXX XXXXX kurzfristige Rückantwort
Ingrid Bruns
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  tomtom_user hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Abend,
ein eingewachsener Nägel (sog. 'unguis incarnatus') kann auf zweierlei Arten Probleme verursachen, wobei die zweite Art eine Komplikation der ersten Ursache ist:

- durch physikalischen Druck im Schuhwerk schneidet sich der Nagel in das Gewebe ein und führt zu einer Verletzung, evt. bis zur leichten Blutung, und jedenfalls zu starken Schmerzen beim Gehen in Schuhen.

- die verletzten Hautpartien liegen in der Tiefe, heilen schlecht ab und sind stark den dortigen Bakterien ausgesetzt. Damit kommt es zu einer Weichteilinfektion des Nagelbettes.

Wenn bei Ihnen die Schmerzen schon bis zum Knie ausstrahlen, dann stellt sich die Frage ob hier eine sich ausweitende Infektion vorliegt? Diese müsste sich mit Überwärmung, Rötung der Haut und extremer Druckschmerzhaftigkeit bemerkbar machen.

Eine andere, und weniger gefährliche, Ursache wäre eine chronische Muskelverspannung der Unterschenkelmuskel weil sie möglicherweise, um Schmerzen zu vermeiden, eine unnatürliche Gangart eingenommen haben. Sobald man die natürliche Gangart, aus irgendwelchen Gründen, längerfristig etwas ändert besteht Gefahr dass sich die ungewohnt-belasteten Muskel zu verkrampfen beginnen.

Ich empfehle Ihnen den Hausarzt aufzusuchen. Es wird sich den Befund anschauen und sie allenfalls einem Chirurgen zur sog. Keilexzision (Entfernung eines keilförmigen Nagelstückes) zuweisen.

Eine sich ausweitende Infektion wäre bereits eine medizinische Notfallsituation.

mit freundlichem Gruss, ChristXXXXX XXXXX
================================================================
falls die Info hilfreich war, danke XXXXX XXXXX herzlich für das anklicken von "Akzeptieren"
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Frau Bruns,
zuerst ist es wichtig- wenn die Schmerzen schon bsi zum Knie ziehen- dass Sie sich umgehend in einer chirurgischen Ambulanz des örtlichen Krankenhauses vorstellen , damit eine INFEKTION ausgeschlossen werden kann. Ist dies ausgeschlossen, empfiehlt sich am besten in der Chirurgie oder beim niedergelassenen Chirurgen einen Termin zur Teilentfernung des Nagels vorzunehmen. Diese Methode nennt sich Emmert Plastik. Es ist ein ambulanter Eingriff, wo ein 1/4 -1/3 des seitlichen Nagels entfernt und anschliessend übernäht wird. Danach ist das Problem -bei richtiger Entfernung bis auf den Knochen- für immer erledigt.
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie