So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Hallo , ich habe B.W.S. deutlich ausgepr gte Osteochondrose

Kundenfrage

Hallo ,
ich habe B.W.S. deutlich ausgeprägte Osteochondrose und Spondylose vermehrte Kyphose.
Immer starke Schmerzen im Linken Bereich unten meines Rückens . Behindert mich stark am Laufen . Was kann ich da tun ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
osteochondrose ist als die Arthrose in der Wirbelsäule zwischen den Wirbelkörpern zu verstehen. Die Bandschieben haben an Höhe verloren und dadurch bilden sich Knochenvorsprünge an den Wirbelkörpern (spondylosis deformans). Die Kyphose ist normal in der BWS und auch einer vermehrte muss nicht unbedingt das Problem sein. Eher macht der verschleiss (Osteochondrose) Probleme. Schmerzen im linken Bereich untern Ihres Rückens??? Meinen Sie neben der Lendenwirbelsäule? dann könnten es die kleinen Wirbelsäulengelenke (Facettengelenke) oder auch die Kreuzdarmbeingelenke (ISG) sein.
Sind die Facettengelenke betroffen verordne ich meine Patienten:
1. a.Krankengymnastik oder b. Manuelle Therape
2. Akupunktur zur Reduzierung der Schmerzen
3. GGf. Schmerzmedikamente (Paracetamol immer zuerst, wenn ohne Erfolg wird gesteigert
4. ggf. TENS (Nervenstimulation über die Haut zur Schmerzreduktion
5. ggf. Spritzen mit einem Kortison an dieses Gelenke
Ist es das ISG dann
Chirotherapie und ggf. Verordnung von Manueller Therapie
Abklärung einer Beinlängendifferenz
ggf. Osteopathie
Ist der Schmerz nicht in der LWS sondern BWS dann:
Manuelle Therapie, TENS; Spritzen und ggf. Schmerzmedikamente
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber und bleiben Sie dort in enger Kontrolle.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient, wenn Sie zufrieden waren, wäre es in Ordnung, wenn Sie mit Akzeptieren die Antwort honorieren würden. Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie