So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Ich habe mir vor etwa 3 monaten mal das Knie verdreht.War damit

Kundenfrage

Ich habe mir vor etwa 3 monaten mal das Knie verdreht.War damit beim Orthopäden,der mir eine Artrose bescheinigte.Mir aber sagte das eine OP noch nicht nötig sei,aber mir 5 Spritzen GO On verabreichte die natürlich nichts nützten.Haben Sie eine bessere Idee.
Denn die Schmerzen lassen mich nur auf allen vieren die Treppe rauf krabbeln.
Ich DANKE XXXXX XXXXX Heinz-Georg Zilling [email protected]
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Herr Zilling,
die Schmerzen in Ihrem Knie können durch den Knorpelverschleiss (Arthrose) aber auch durch Menikusverletzungen und Bandverletzungen bedingt sein. Wenn ich Patienten mit diesen Beschwerden habe, dann führe ich zunächst ein Röntgenbild durch. Dies ist als bei Ihnen auch gemacht worden und es wurde eine Arthrose bescheinigt. ABER: Ist die Aufnahme von vorn unter Belastung erfolgt? Ist noch Gelenkspalt sichtbar oder total aufgebraucht? Wenn kein Gelenkspalt mehr sichtbar ist, dann ist das volle Bild der Arthrose erreicht!!! UNd es hilft bei fehlender Lebensqualität nur noch eine Operation (Knie-TEP). Ist noch ein Gelenkspalt sichtbar, dann kann mit einer Antirheumatikum versucht werden die Schmerzen zu lindern. Ist das nicht erfolgreicht, dann mancht auch Hyaluron (wie Goon) absolut keinen Sinn. Sondern es sollte ein MRT des Kniegelenkes erfolgen um festzustellen, ob Sie nicht auch noch Verletzungen im Knie haben, wie nach einer verdrehung wirklich nicht selten. Findet sich dann eine Meniskusverletzung, dann ist eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) indiziert. Bei Bandverletzungen ist es notwendig zu wissen, welche Bänder. Gibt es keine Verletzungen im MRT, sondern nur Knorpelverschleiss bei noch erhaltenem gelenkspalt, dann macht die Injektion von Hyaluronsäure Sinn.
Fazit: Ist ein MRT durchgeführt worden?
Gern helfe ich weiter, haben Sie noch Fragen, ansonsten
Sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden darüber.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Heinz-Georg Zilling:Herr Doktor ich möchte mich recht Herzlich be
danken.Vielen Dank für´s erste.
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
lieber herr zilling, dann wuerde ich mich freuen, wenn sie mit akzeptieren mein antwort entlohnen wuerden. vielen dank XXXXX XXXXX gute
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Hallo Herr Zilling, da Sie zufrieden waren, wäre ein Akzeptieren zur Entlohnung fair. oder?
Gute Besserung
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Herr Zilling,
ist das nicht schade? Sie haben eine Leistung bekommen, sind zufrieden, aber wollen dies nicht belohnen? schade.
dennoch wünsche ich Ihnen alles gute
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient, wenn Sie zufrieden waren, wäre es in Ordnung, wenn Sie mit Akzeptieren die Antwort honorieren würden. Danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie