So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an weborthopaede.

weborthopaede
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung:  Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
44518151
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
weborthopaede ist jetzt online.

Seit einem halben Jahr habe ich Schmerzen in der linken Ferse.

Kundenfrage

Seit einem halben Jahr habe ich Schmerzen in der linken Ferse. Ich kann mit dem Hacken einfach nicht auftreten. Da ich so lange schon links nur auf dem Fußballen laufe, schmerzt nun schon der ganze Fuß. Fußbäder, Einlagen, Gelkissen, Voltarentabletten, Stoßwellentherapie, Reizstrom, chinesische Akkupunktur, Oleg Lohnes Revitaler - keine Verbesserung. Es wird immer schlimmer. Der Fuß ist nicht geschwollen, nicht heiß, man sieht einfach nichts. Also auch keine Entzündung. Was kann ich nur machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  weborthopaede hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
ich kann Ihre Beschwerden sehr gut verstehen. Früher habe ich bei diesen Beschwerden schnell eine Spritze gesetzt, die oft auch half, aber es gibt nun bessere Erfahrungen. Wenn sich die Beschwerden als eine Reizung der Fußsohlenfaszie (Plantaraponeurose)- auch oft als Fersenspornkrankheit beschrieben- herausstellen, dann schlage ich meinen Patienten beim Erstbesuch folgendes vor:
-Ich demonstriere Dehungsübungen für die Wadenmuskulatur und erkläre die Notwendigkeit des täglichen Duchführens
-Einlagenversorgung mit Fersenaussparung
-Ultraschalltherapie und segmentmassage beim Krankengymnasten
-ggf Lasertherapie
-am Ende der Therapie eine Spritze mit Kortison
damit erzielt man gute Erfolge
Anmerkung. Der sichtbare Fersensporn -auf Röntgenbild- hat keinen Krankheitswert
Haben Sie noch Fragen. Gern helfe ich Ihnen noch weiter.
Dieser Antwort ist keine persönliche Empfehlung und ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Wenn Sie zufrieden sind, wäre es nett, wenn Sie mit "akzeptieren" honorieren.
weborthopaede, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 551
Erfahrung: Orthopädie und Unfallchirurgie, Akupunktur, Sportmedizin, Osteopathie
weborthopaede und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Llieber Patient,

da Sie schon so lange Schmerzen haben, stellt sich die Frage, ob es sich nicht um eine Osteoporose handelt, da sich diese oft als zuerst in Fersenschmerzen äußert.

Wurde eine Knochendichtemessung gemacht?

Gegen die Osteoporose empfehle ich Ihnen folgendes:

Nehmen Sie Sie Calcimagon D3 2x1/Tag, außerdem Fosamax 70, 1x/Woche vor dem Frühstück. Nach Fosamax 1 Stunde nicht mehr hinlegen!

Bei der richtigen Theapie sollten die Schmerzen bald vorbei sein!

 

Gute Besserung

++++++++++++++++++++++++++++

Wenn die Antwort eine Hilfe für Sie war, bitte nicht vergessen, mit "Akzeptieren" zu honorieren.

 

Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Die Plantarfasziitis, sprich die Entzündung der Sehne der Fußsohlenmuskulatur im Ansatz am Fersenbein (vergleichbar mit Tennisellenbogen an der Ferse) , ist schmezhaft und manchmal therapieresistent. Die Ultraschalluntersuchung im Seitenvergleich bestätigt die Diagnose, und die Therapie ist meistens mit lokaler Eisanwendung, Salben/ Gels, Dehnungsübungen für die Sehne (fals die Schmerzen es zulassen), manchmal eine direkte Spritze mit etwas lokaler Betäubung und Kortison sehr erfolgreich. Ganz selten muß operiert werden.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.
Fersenschmerzen bei Osteoporose:

Es ist nicht richtig, dass bei Osteoporse keine Fersenbeinschmerzen auftreten würden!
Osteoporose zählt sogar zu den häufigen Ursachen von Fersenschmerzen!

Bei einer Osteoporose kann auch der Fersenknochen von der Verminderung der Knochendichte betroffen sein. Sogar Ermüdungsbrüche sind möglich. Neben den von den Patienten selbst bemerkten Schmerzen sind insbesondere Druckschmerzen bei Kompression des Fersenknochens durch die Hand des Untersuchers diagnostisch wegweisend.

Da der Patient keine Entzündungszeichen wie Überwärmung und Schwellung angibt, ist an eine Osteoporose zu denken! Eine Fasciitis ist bisher nicht nachgewiesen worden!
Da der Patient bei Belastung des Fersenbeins Schmerzen angibt ist an diese Diagnose-Möglichkeit zu denken!

Auf einem Röntgenbild und bei einer computertomographfischen Untersuchung lässt sich die geringere Knochendichte gut erkennen. Bei einer Kernspintomographie stellt sich zudem mitunter ein Knochenödem (Wasseransammlung im Knochen) dar.

Dieses Knochenödem ist für die Schmerzen verantwortlich!

http://www.medizinfo.de/orthopaedie/fuss/fersenschmerz.shtml

http://www.medizinfo.de/orthopaedie/fuss/fersenschmerz_osteoporose.shtml

Der Fersenschmerz ist ein häufiges Fussproblem und kann viele verschiedene Ursachen haben. Man unterscheidet weichteilbedingte Fersenschmerzen (Sehnen- und Plantaraponeurosen-Ansatzreizung bzw. Entzündung, Sehnenscheidenentzündung, Schleimbeutelentzündung und mechanische Irritationen), knöchern bedingte Schmerzen (Osteoporose, Unfallfolgen und degenerative Veränderungen in den Fusswurzelgelenken) und neurogen bedingte Fersenschmerzen.


Weitere Quellen:

Fersenschmerzen bei Osteoporose
Besonders ältere Menschen mit einer Osteoporose oder nach längerem Krankenlager klagen gelegentlich über Schmerzen in der Ferse, die sie am Laufen hindern. Das Röntgenbild kann dann den Nachweis bringen, dass der Fersenknochen bereits entkalkt ist und der Belastung durch den Körper nicht mehr standhalten kann. Hier ist Entlastung in Form von Fersenpolstern und Gehstützen angezeigt. Gegebenenfalls verordnet der Arzt entzündungshemmende Schmerzmittel; ausserdem muss natürlich die Osteoporose durch richtige Ernährung, Knochen-stärkende Medikamente und gezielte Krankengymnastik behandelt werden. Nicht sehr sinnvoll ist es, die Aktivitäten immer weiter einzuschränken; denn dadurch schreitet die Osteoporse noch schneller fort.
Quelle: Radke, J., J. Wagner in: Orthopädie & Rheuma 2/2001, S. 30 ff.


Verändert von Ortho-Doc Nowi am 24.10.2010 um 11:24 Uhr EST
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 6 Jahren.

Fersenschmerzen bei Osteoporose:

 

Es ist nicht richtig, dass bei Osteoporse keine Fersenbeinschmerzen auftreten würden!

Osteoporose zählt sogar zu den häufigen Ursachen von Fersenschmerzen!

 

Bei einer Osteoporose kann auch der Fersenknochen von der Verminderung der Knochendichte betroffen sein. Sogar Ermüdungsbrüche sind möglich. Neben den von den Patienten selbst bemerkten Schmerzen sind insbesondere Druckschmerzen bei Kompression des Fersenknochens durch die Hand des Untersuchers diagnostisch wegweisend.

 

Da der Patient keine Entzündungszeichen wie Überwärmung und Schwellung angibt, ist an eine Osteoporose zu denken! Eine Fasciitis ist bisher nicht nachgewiesen worden!

Da der Patient bei Belastung des Fersenbeins Schmerzen angibt ist an diese Diagnose-Möglichkeit zu denken!

 

Auf einem Röntgenbild und bei einer computertomographfischen Untersuchung lässt sich die geringere Knochendichte gut erkennen. Bei einer Kernspintomographie stellt sich zudem mitunter ein Knochenödem (Wasseransammlung im Knochen) dar.

 

Dieses Knochenödem ist für die Schmerzen verantwortlich!

 

http://www.medizinfo.de/orthopaedie/fuss/fersenschmerz.shtml

 

http://www.medizinfo.de/orthopaedie/fuss/fersenschmerz_osteoporose.shtml

 

Der Fersenschmerz ist ein häufiges Fussproblem und kann viele verschiedene Ursachen haben.

Man unterscheidet weichteilbedingte Fersenschmerzen (Sehnen- und Plantaraponeurosen-Ansatzreizung bzw. Entzündung, Sehnenscheidenentzündung, Schleimbeutelentzündung und mechanische Irritationen),

knöchern bedingte Schmerzen (Osteoporose, Unfallfolgen und degenerative Veränderungen in den Fusswurzelgelenken)

und neurogen bedingte Fersenschmerzen.

 

 

Weitere Quellen:

 

Fersenschmerzen bei Osteoporose
Besonders ältere Menschen mit einer Osteoporose oder nach längerem Krankenlager klagen gelegentlich über Schmerzen in der Ferse, die sie am Laufen hindern. Das Röntgenbild kann dann den Nachweis bringen, dass der Fersenknochen bereits entkalkt ist und der Belastung durch den Körper nicht mehr standhalten kann. Hier ist Entlastung in Form von Fersenpolstern und Gehstützen angezeigt. Gegebenenfalls verordnet der Arzt entzündungshemmende Schmerzmittel; ausserdem muss natürlich die Osteoporose durch richtige Ernährung, Knochen-stärkende Medikamente und gezielte Krankengymnastik behandelt werden. Nicht sehr sinnvoll ist es, die Aktivitäten immer weiter einzuschränken; denn dadurch schreitet die Osteoporse noch schneller fort.

Quelle: Radke, J., J. Wagner in: Orthopädie & Rheuma 2/2001, S. 30 ff.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
< Zurück | Weiter >
  • Danke für die wachrüttelnde Antwort, die freundlich aber bestimmt angekommen ist. Das war nötig und sehr hilfreich. Danke! JustAnswer Kunde
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
  • Hervorragende und außerordentlich liebenswürdige Hilfe! Ich werde bei Bedarf bestimmt wieder auf JustAnswer zurückgreifen und bin sehr dankbar, dass es so etwas gibt! Dr. Gert Richter Verl
  • Danke für die schnelle Hilfe. Sehr schön, auch an einem Sonnabend ist jemand zu erreichen. Janine Gaus Bielfeld
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • Orthopäde

    Orthopäde

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1755
    Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/Orthodocs/2012-2-12_211834_IMG6092a.64x64.jpg Avatar von Orthopäde

    Orthopäde

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1755
    Orthopädie, Unfallchirurgie, Füsse, Knie, Hüfte, Prothetik
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/alfneuhaus/2010-6-27_112351_Alf_2kb_pic.jpg Avatar von Alf Neuhaus

    Alf Neuhaus

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    127
    Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortos/2014-11-24_03337_rofil.64x64.jpg Avatar von Ortho-Doc Nowi

    Ortho-Doc Nowi

    Dr. Med.

    Zufriedene Kunden:

    1309
    Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/OR/ortho5/2012-2-21_9435_AckermannOle.64x64.jpg Avatar von Orthopäde-Duisburg

    Orthopäde-Duisburg

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    773
    Orthopädie,Unfallchirurgie,Kinder-Unfallchirurgie,Notfallmed
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/EX/experte123/2013-2-15_233445_Screenshot2013021109h29m07s.64x64.png Avatar von Dr. Hamann

    Dr. Hamann

    Dr. med.

    Zufriedene Kunden:

    5785
    Fachärztin Allgemein und Innere Medizin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/DR/Drwebhelp/2012-7-18_0223_Dr.Garcia7.64x64.jpg Avatar von Drwebhelp

    Drwebhelp

    Arzt

    Zufriedene Kunden:

    2001
    20 Jahre eigene Praxis, Allgemein und Tropenmedizin.
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie