So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ortho-Doc Nowi.
Ortho-Doc Nowi
Ortho-Doc Nowi, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 2139
Erfahrung:  Facharzt für Orthopädie; Sportmedizin, SG-Gutachten, 30 J. Praxis, Unfallchir., Reha, Chiroth. Akup.
48582017
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Ortho-Doc Nowi ist jetzt online.

Hallo. Ich bin sehr verzweifelt, vor 4 wochen oder so hab

Kundenfrage

Hallo.
Ich bin sehr verzweifelt,
vor 4 wochen oder so hab ich eine matratze aufgepumpt und dann führ es mir durch den rücken. dannach die woche ging es mir schlecht und hatte schwindelanfälle und seh probleme, druck im kopf etc. dann wurde ich zuerst mit Hws dianostiziert (MRT KOPF bereich obere wirbel drausen) wurde, dann zur MT ging aber meine Wirbel sind immer wieder rausgesprungen. Dann mit plasto tape fixiert oder so... Beim letzten mal hab ich ne falsche bewegeung gemacht knack knack hats gemacht und schwere krämpfe im linken körper bereich bekommen... dachte ich habe einen Herzinfarkt.( so acht stunden später) dann den kopf gesenkt und es wurde mir schwindelig und mein krampf lies etwas nach..und jetzt nach dem ich im krankenhaus war heißt es eventuell Bandscheibenvorfall in HWS. (MRT am Montag geplannt)
Ich fühle mich sehr schlecht beraten...das geht immer alles so schnell... da komm ich garnicht mehr mit. (ich denke immer das die mich garnicht ernst nehmen)
Was soll ich denn jetzt am besten machen?
Ist es überhaupt gut für mich das ich immer zum artzt laufe obwohl ich krämpfe und lämungs erscheinungen habe?
Was kommt auf mich zu?
Welcher eingriff ist nötig?
was könnte ich sonst außer einem banscheibenvorfall hws haben? Welche behandlungen gibt es?
Kann ich überhaupt wieder sport treiben wie zb. Handball oder Kickboxen oder Karatte?

Ich freue mich sehr wenn sie mir helfen könnten.
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 7 Jahren.
Guten Morgen,
ich entnehme Ihrem Schreiben, dass Sie sich sehr viel Gedanken machen und voller Angst sind. Um Sie richtig beraten zu können, fehlen mir jedoch wichtige Einzelheiten: Was verstehen Sie unter Lähmungserscheinungen? Wo sind die "Lähmungserscheinungen", in den Armen, in den Beinen, wo genau. Meinen Sie vielleicht ein Pelzigkeitsgefühl? Wo sind Sie "mit Plasto-Tape fixiert" worden, an der Halswirbelsäule?? Was ist bei dem MRT des Gehirns herausgekommen? Die Symptome sind so unterschiedlich, dass Sie unter keinen gemeinsamen Nenner zu bringen sind: Schwindel, Sehprobleme,Druck im Kopf, Krämpfe im linken Körperbereich, Lähmungserscheinungen, Herzinfarkt? Einerseits handelt es sich um cerebrale (vom Gehirn) Symptome (Sehprobleme, Schwindel, Druck im Kopf) andererseits um mögliche Symptome von der Halswirbelsäule und von der Brustwirbelsäule. Von welchem Facharzt sind Sie untersucht worden: Neurologe, Internist, Orthopäde, Neurochirurg? Warten Sie erst einmal das MRT der Halswirbelsäule ab, damit eine richtige Diagnose gestellt werden kann. Vor die Therapie haben die Götter die Diagnose gestellt. Erst dann kann über die Prognose gesprochen werden. Bis dahin sollten Sie sich schonen und keine körperlichen Anstrengungen unternehmen.
Gerne beantworte ich Ihnen weitere Fragen. Alles Gute und viele Grüße

Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Abend,

haben Sie die Matraze per Mund oder mit einer Pumpe aufgepumpt? Wie alt sind Sie? Ihre Symptome sollten Ernst genommen werden. Es könnte ein Bandscheibenvorfall sein, aber auch ein Problem des zentralen Nervensystems (Gehirn) wie z.B. eine Blutung (kann passieren beim Aufpusten von einer Matraze). Meiner Meinung nach unbedingt erforderlich: Genaue Untersuchung durch einen Orthopäden, Röntgenaufnahme der HWS, MRT der HWS und dann enstprechende Therapie. Und bis dahin bitte keine körperliche Belastung, besonders kein Kampfsport. Viel Glück und gute Besserung.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo Danke XXXXX XXXXX antwort.

Und Danke XXXXX XXXXX ich werde wieder Gesund.

 

Wenn ich länger sitzte merke ich meine beine nicht mehr richtig and meinem unteren rücken ist es sehr warm. Manchmal hab ich so muskelzucken und manchmal knickt das bein einfach weg. Pelziges gefühl im gesicht und meine beine reagieren sehr spät auf schmerz wenn ich sie schlage. Muss ich mir sorgen machen das die einschlafen und ich mich nicht mehr bewegen kann oder womöglich nie wieder laufen kann?

Es wurde meine HWS mit Plasto tape oder elasto tape fixiert. MRTGehirn war negativ. Nur zwei kleine zysten und eben der ausgerenkte erster oder zweiter wirbel... Ich wurde von einem Unfall chirogen und neurochirogen untersucht.

Ich dachte nur das ich ein herzinfakt habe weil mein linker körperbereich so verkrampft hat, der internist hat aber entwarnung gegeben.

 

Wenn ich mich hinsetze knackt es im rücken auf ca halber hohe da bei dem ende der schulter blätter. Gehört das auch noch zur HWS weil ich bekomm nur einen HWS MRT am Montag.?

 

Kann ich wenigstens vorsichtig mit dem fahrrad fahren weil laufen ist anstrengender ?Ich habe kein auto zur zeit.

 

@ alf neuhaus: ich habe die matraze mit hand aufgepumpt da ist es mir dann total durch den rücken gefahren der schmerz. die woche drauf habe ich sehr große schwierigkeiten gehabt mit konzentration und wie in erster nachricht beschrieben.

 

Soll ich noch zu einem richtigen orthopäden um eine röntgen aufnahme von meiner wirbelsäule machen zu lassen, dweil im krankenhaus sagten die das ich einen Knick in der wirbelsäule habe. ?

 

Vielen dank für ihre hilfe ich weiß das sehr zu schätzen.

Experte:  Ortho-Doc Nowi hat geantwortet vor 7 Jahren.

Guten Tag,

das erste, was man machen lässt ist eine Röntgenaufnahme der Wirbelsäule. Wenn Sie Schmerzen zwischen den Schulterblättern haben, sollten Sie eine Aufnahme der Brustwirbelsäule machen lassen. Wenn Sie Symptome in den Beinen haben wie Pelzigkeitsgefühl, Lähmungserscheinungen, sollten Sie eine Röntgenaufnahme der Lendenwirbelsäule anfertigen lassen um z.b. ein Wirbelgleiten auszuschließen. Auch andere Krankheiten kommen in Frage (z.B. Osteoporose, Wirbelbrüche, Bandscheibenvorfall, selten Tumore oder Geschwülste), nachdem ja cerebrale Ursachen durch das Gehirn-MRT ausgeschlossen wurden. Der richtige Ansprechpartner wäre ein Orthopäde, ggf. auch noch ein Neurologe.

Gute Besserung.