So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alf Neuhaus.
Alf Neuhaus
Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
43056094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Alf Neuhaus ist jetzt online.

Hallo, habe seit wochen Kopfschmerzen,zudem kam heute noch

Kundenfrage

Hallo,
habe seit wochen Kopfschmerzen,zudem kam heute noch eine langanhaltende schwindelatacke hinzu die aber meiner meinung nicht kreislaufbedingt war bzw ist.
kann das " nur " an den verspannungen der HWS liegen oder sollte man lieber weitere Diagnostik zum Ausschluss eines Bandscheibenvorfalls oder Bandscheibenprotosion einleiten?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  isag01 hat geantwortet vor 6 Jahren.
Guten Tag,
Bandscheibenvorfälle machen in der Regel keine Kopfschmerzen oder Schwindelsymptomatik. Muskelverspannungen der HWS können hingegen sehr wohl Kopfschmerzen verursachen. Schwindel wiederum kann wiederum viele Ursachen haben - von Kreislaufproblemen angefangen, über kurzfristige Funktionstörungen des Innenohrs / Irritation des Gleichgewichtsnerves, gutartiger Lagerungsschwindel, Kleinhirn- oder Hirnstammprozesse. Eine der häufigsten Schwindelursachen ist auch der phobische Schwankschwindel, der ebenfalls attackenartig auftritt. Dauerhaften Schwindel insbesondere beim Gehen hat man z.B. bei Gangstörungen, die auf eine Taubheit der Füße (besonders bei Polyneuropathie) zurückzuführen ist. Der Fachmann für Schwindel ist zum einen der HNO-Arzt, zum anderen der Neurologe. Sie sollten sich daher an einen Arzt dieser Fachrichtung richten (bei zusätzlicher Kopfschmerzsymptomatik eher an einen Neurologen), der dann erst einmal durch gezielte Untersuchungen feststellen kann, ob die Schwindelsymptomatik eher zentral oder vom Innenohr herrüht. Abhängig von dieser Untersuchung würde er dann eine weiterführende Untersuchung z.B. mittel MRT empfehlen - dann aber eher ein MRT vom Kopf und nicht von der HWS.
Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Gute Besserung.
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Abend,

Bandscheibenvorfälle (gleich Protrusion) und Verspannungen können beide Kopfschmerzen / Schwindel und ähnliches verursachen. gehen Sie bitte zu einem Orthopäden und lassen Sie die Ursache durch eine genaue Untersuchung inkl. Röntgenaufnahmen der HWS klären. Die Behandlung kann dann entsprechend direkt eingeleitet werden ist ist meistens sehr erfolgreich. Viel Glück und gute Besserung.

Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung: Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
Alf Neuhaus und weitere Experten für Orthopädie sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie