So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alf Neuhaus.
Alf Neuhaus
Alf Neuhaus, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 127
Erfahrung:  Orthopädie, Orthopädische Chirurgie, Gelenkchirurgie, Handchirurgie, Unfallchirurgie, Chiropraxis
43056094
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Alf Neuhaus ist jetzt online.

hallo habe eigentlich ganz viele fragen bin im februar 2010

Kundenfrage

hallo habe eigentlich ganz viele fragen bin im februar 2010 an der bandscheibe operiert worden war vom 12.07-14.08 inder reha bin als arbeitsunfähig entlassen worden, hatte heute meinen ersten termin bein orthopäden (lange wartezeiten) ohne mich zu untersuchen sagte er nur er schreibt mich nicht weiter krank ich könnte wieder arbeiten gehen.ist das alles so richtig kann ich mich beruhtigt beim arbeitsamt melden?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Lieber Patient,
das können Sie eigentlich selbst beantworten. Haben Sie noch Beschwerden? wenn nein, dann können Sie tatsächlich wieder den Arbeitsprozess beginnen. Denn 6 Monate nach Operation ist dies nicht unüblich. ABER: ich wuerde mit den Patienten immer -wenn er zustimmt- eine Wiedereingleiderung einleiten. Das heisst, zunächst 1-2 Wochen taeglich 2 Stunden arbeiten um zu schauen, ob das klappt. Denn nach der langen Zeit , gleich wieder voll zu starten nach einer BS-OP ist schon gewagt. Kann klappen, aber muss nicht. Währeden der WIedereingliederung werden Sie jedoch weiterhin krank geschrieben und die Kosten teilen Sich Arbeitgeber und Kasse. Der Arbeitgeben bezahlt die Arbeitsstunden, der rest wird von der Kasse übernommen. Sprechen Sie mit Ihrem Orthpäden über diese Option.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Guten Tag,

da Sie sich beim Arbeitsamt melden wollen gehe ich davon aus das Sie zur Zeit arbeitssuchend sind. Der übliche Zeitraum der Arbeitsunfähigkeit nach erfolgreicher Bandscheiben-Op wäre 6-12 Wochen, im wesentlichen von der Op-Art abhängig. Da Sie bereits vor 9 Monaten operiert worden sind, und sofern Sie keine Symptome haben, sollte man davon ausgehen können, das Sie wieder arbeitsfähig sind und sich daher ruihg wieder anmelden können. Leider muß man als Patient auch aufpassen seine Glaubwürdigkeit nicht durch zu langes Krankschreiben zu verlieren, gerade die Krankenlassen sind da sehr skeptisch. Bei schwerer körperlicher Arbeit auf jeden fall den Rat der vorsichtigen Einarbeitung berücksichtigen (wenn möglich). Viel Glück.