So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Orthopäde_Ddorf.
Orthopäde_Ddorf
Orthopäde_Ddorf, Dr. Med.
Kategorie: Orthopädie
Zufriedene Kunden: 864
Erfahrung:  Orthopädie, Osteopathie, Akupunktur, Sportmedizin, Chirotherapie, spezielle Schmerztherapie
32137018
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Orthopädie hier ein
Orthopäde_Ddorf ist jetzt online.

Seit Juni 09 habe ich zeitweise Beschwerden an der Achillessehne.

Kundenfrage

Seit Juni 09 habe ich zeitweise Beschwerden an der Achillessehne. Zuerst leichtes Stechen nachts.Dachte an meine Venen. Oktober 09 beim Venenspezialist. Ergebnis Fussfehlstellung. In jungen Jahren Unterschenkelfraktur(Platte/Schrauben)l994/95 beidseits Grosszehenarthrodese.Einlagen neu. Nun kann ich nicht mehr Nordic walken, Berglwandern. Pflaster und Salben. 1x Injektion beim Hausarzt.Orthopäde sagt:Man kann nichts machen! Rheumaschmerzmittel nehme ich nicht gern. Bin fast 72Jahre alt. Gern erwarte ich Ihre Stellungnahme.Vielen Dank. Maria Palitzsch
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Orthopädie
Experte:  Alf Neuhaus hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte Frau Palitzsch,

Achillessehenbeschwerden. die seit mehr als einem Jahr bestehen, sollten Ernst genommen werden, da es gelegent. durch eine chronische Entzündung auch mal zu einem Riß der geschwächten Sehne kommen kann. Und gemacht werden kann immer etwas. Ich empfehle Ihnen dringent sich bei einem Orthopäden vorzustellen, der auch über ein Ultraschallgerät verfügt, damit beide Sehnen im Vergleich untersucht werden können. Sollte sich herausstellen das das Sehnengleigewebe entzündet ist, dann empfehle ich nach so langer Zeit eine absolute Ruhigstellung in einem Aircast-Stiefel für mindestens 3 Wochen (den Stiefel nur zum duschen/ waschen abnehmen), ggbf. kombiniert mit entzündungshemmende Medikamente als Tablette oder/ und als lokales Gel (ggbf. mit Eis). Und tuen Sie sich und Ihrer Sehne unbedingt den Gefallen: Kein Nordic-Walking oder Berwandern mehr bis die Sehne abgeheilt ist. Viel Glück und gute Besserung.

Experte:  Orthopäde_Ddorf hat geantwortet vor 6 Jahren.
Liebe Frau Palitzsch,
haben Sie Beschwerden bei den ersten Schritten, wenn Sie morgens aufstehen? Das ist das typische Zeichen für eine Reizung der Achillessehne. UNd es gibt dafür mehrere Therapiemöglichkeiten, ich behandel meine Patienten wie folgt:
1. Demonstration von Eigenübungen zur Dehnung der Wadenmuskulatur zru Entlastung der AS
2. Einreiben derselben mit Dolobene/Ibu Gel mit einem Einwürfel, mehrmals am Tag
3. Ggf Einlagen bei Fussfehlstellungen und Erhöhung der Fersen um 5mm
4. wenn nicht 3, dann Verordnung von 1 paar Viscose Fersenkissen
5. ggf . Diclofenac 75 2x1/d, abe nicht bei jedem Patienten
6. ggf. Segmentmassagen.
7.Niemals spritze ich diesen Bereich oder stelle etwas ruhig.
8. Kein Sport bis zur deutlichen Schmerzlinderung
Sie sehen, man kann wirklich viel machen. Es kann jedoch z. T. langwierig sein. Eine Angst vor eine Ruptur (Riss) habe ich jedoch nicht, da ich in meiner ausbildung sehr viele Achillessehnenrupturen gesehen habe und NICHT einer hatte zuvor Beschwerden. ABer in der Medizin ist nichts unmöglich und somit kann dies dennoch auftreten, jedoch habe ich es nie gesehen oder zuvor gehört.
Gern gebe ich weiterhin Auskunft, ansonsten
sprechen Sie mit Ihrem Orthopäden oder einem anderen, da der letzte ja nichts machen konnte.
VG und gute Besserung,
wenn diese info hilfreich war, bitte mit " akzeptieren" honorieren. Diese allgemein Info ersetzt nicht die Untersuchung vor Ort oder in meiner Praxis

Ähnliche Fragen in der Kategorie Orthopädie